Süddeutschland

Mann mit über 3 Promille am Bodensee unterwegs

29. August 2022, 15:57 Uhr
In Hagnau am Bodensee ging der Polizei ein Autofahrer ins Netz, der mit über 3 Promille unterwegs war. Als sich der Mann bei der Blutentnahme heftig wehrte, musste die Polizei ihn fesseln. Ihn erwarten mehrere Anzeigen.
Auf den Mann kommen mehrere Anzeigen zu. (Symbolbild)
© Getty
Anzeige

«Der Mann war gegen 12.45 Uhr mit seinem Fiat auf der B 31 von Hagnau in Richtung Fischbach unterwegs und fiel anderen Verkehrsteilnehmern durch seine unsichere Fahrweise auf», schreibt das Polizeipräsidium Ravensburg.

Der Mann war mehr als nur betrunken

So soll der 33-Jährige unter anderem in Schlangenlinien gefahren sein und dabei einen Motorradfahrer gestreift haben. Eine alarmierte Polizeipatrouille stoppte den Fiat kurze Zeit später und stellte bei dem 33-jährigen Autofahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht: Der Mann hatte laut dem Testergebnis über 3 Promille intus.

Polizisten beleidigt – mehrere Anzeigen

Die Beamten veranlassten eine Blutentnahme in einer Klinik, gegen die sich der 33-Jährige massiv wehrte. Nur durch Anlegen von Hand- und Fussfesseln gelang die Blutabnahme. Im weiteren Verlauf beleidigte der Mann zudem einen Polizeibeamten. Die Polizeistreife beschlagnahmte den Fahrzeugschlüssel des 33-jährigen ausländischen Staatsbürgers und zeigte ihn unter anderem wegen Trunkenheit im Strassenverkehr, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung an.

(red.)

Quelle: Polizeipräsidium Ravensburg
veröffentlicht: 29. August 2022 16:16
aktualisiert: 29. August 2022 16:16