Mit Auto überschlagen und heim gelaufen

Christoph Fust, 26. Mai 2019, 12:27 Uhr
Der Autofahrer wurde beim Unfall verletzt.
Der Autofahrer wurde beim Unfall verletzt.
© Kapo TG
Ein 55-Jähriger hat sich am frühen Sonntagmorgen in Wilen bei Wil mit seinem Auto überschlagen. Danach ist er mit einer Gehirnerschütterung nach Hause gelaufen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau verlor der 55-jährige Schweizer gegen 2.30 Uhr auf der Hubstrasse die Kontrolle über sein Auto. Dieses geriet neben die Fahrbahn, kollidierte mit einem Stein, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Autofahrer konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Als eine Auskunftsperson die Polizei informierte, verliess er den Unfallort zu Fuss.

Im Rahmen der Abklärungen konnte eine Patrouille den Unfallverursacher zu Hause antreffen. Weil Atemlufttests Ergebnisse von rund 0,5 mg/l ergaben, wurde er im Auftrag der Staatsanwaltschaft Frauenfeld für eine Blut- und Urinprobe ins Spital gebracht. Dort wurde festgestellt, dass er sich beim Unfall eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte.

Christoph Fust
Quelle: red./Kapo TG
veröffentlicht: 26. Mai 2019 12:27
aktualisiert: 26. Mai 2019 12:27