Mörschwil bleibt steuergünstigste Gemeinde

Laurien Gschwend, 27. März 2017, 22:29 Uhr
Mörschwil ist das Steuerparadies des Kantons St.Gallen. (Archivbild)
Mörschwil ist das Steuerparadies des Kantons St.Gallen. (Archivbild)
© TAGBLATT/Hanspeter Schiess
Wer seine Ersparnisse nicht über hohe Steuern wieder abgeben möchte, sollte nach Mörschwil ziehen. Die Ortschaft bleibt die steuergünstigste Gemeinde des Kantons St.Gallen.

Gemäss dem «St.Galler Tagblatt» hat die Bürgerversammlung der Gemeinde Mörschwil am Montagabend eindeutig einer Senkung des Steuerfusses um drei auf 79 Prozentpunkte für das laufende Jahr zugestimmt. Mörschwil bleibt damit die steuergünstigste Gemeinde des Kantons St.Gallen. Zum Vergleich: Die Nachbarstadt St.Gallen hat einen Steuerfuss von 144 Prozent. Den höchsten Steuerfuss hat Degersheim mit 162 Prozent.

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 27. März 2017 22:28
aktualisiert: 27. März 2017 22:29