Nach Rasissmus-Vorwürfen

Mohrenbräu ändert Schriftzug und Logo – aber nur ein bisschen

Christoph Thurnherr, 8. März 2022, 16:28 Uhr
Schon länger umstritten, flammte die Diskussion um das Logo des vorarlberger Bierbrauers Mohrenbräu im Zuge der Black Lives Matter-Proteste erneut auf. Nach einem Markenfindungsprozess stellt Mohrenbräu nun das überarbeitete Logo vor.

Nach dem Tod von George Floyd und der folgenden Proteste übten sich viele Firmen und Marken weltweit in Selbstreflexion, oft gab es auch Rassismus-Vorwürfe gegen diese. Der Auftritt und der Name von Uncle Ben's Reis änderte sich beispielsweise zu Ben's Original und Ben wurde optisch von einem schwarzen Sklaven zu einem schwarzen Gentleman.

Kritik gab es auch für die Vorarlberger Mohrenbräu. Benannt und bebildert nach Familiennamen- und Wappen des Gründers Josef Mohr wähnte man sich in Dornbirn auf der moralisch richtigen Seite. Bis man die Kritik vor zwei Jahren im Zuge der Black Lives Matter-Bewegung zu stark wurde und man einen Markenfindungsprozess anstrebte. Herausgekommen ist nun ein neues, überarbeitetes Logo, welches am Dienstag vorgestellt wurde.

Das überholte Logo der Vorarlberger Bierbrauerei Mohrenbräu.

© ORF

«Man kann es nicht allen recht machen»

Wie du siehst, siehst du (fast) nichts. Denn statt aus dem schwarzen Kopf beispielsweise einen Baum zu machen, wie in der Vergangenheit vorgeschlagen, macht Mohrenbräu daraus einen anderen schwarzen Kopf.

Bei der Diskussion vor zwei Jahren wurde das Wahrzeichen Dornbirns, der Birnenbaum, als Logo vorgeschlagen. 

© Vincent Hehle

Einen ohne überzeichnete Lippen und mit kleinerer Nase, aber ein grosses Zugeständnis ist das nicht. Die Unterschiede sind nur im direkten Vergleich erkennbar. Es scheint sich um eine bewusste Gratwanderung zu handeln: «Man kann es nie allen recht machen», lässt die Geschäftsleitung verlauten. Den einen sei es bereits zu viel, anderen zu wenig.

Es gehe ihnen darum, die Bildmarke zu ändern, den Kopf aber im Logo zu lassen. Zynische Übersetzung: Etwas tun, damit man was getan hat, aber trotzdem alles gleich lassen.

Altes Logo wird noch jahrelang im Umlauf sein

Um das neue Logo bekannt zu machen, lanciert Mohrenbräu ein neues Bier. Ab nächster Woche gibt es das Mohrenbräu Spezial. Dieses Bier hat als erstes das Etikett mit dem neuen Logo – und den neuen Schriftzug «Mohrenbräu», anstatt dem alten «Mohren».

Der Austausch von Bieruntersetzern, Harassen, Gläsern und so weiter laufe zwar, doch bis dieser Prozess abgeschlossen sei, dürfte es noch Jahre dauern. Social Media ist nicht so schwerfällig, dort läuft bereits eine rege Diskussion über das neue Logo.

(thc)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 8. März 2022 16:42
aktualisiert: 8. März 2022 16:42
Anzeige