Anzeige
Wetter

Nach «Klaus» kommt «Luis» – stürmisches Wochenende steht bevor

13. März 2021, 12:09 Uhr
Das Sturmtief Klaus sorgte in der Nacht auf Freitag für Orkanböen – auf dem Säntis wurden 150 km/h registriert. Nun kommt Sturmtief Luis und bringt erneut starke Böen, Regen und Schnee.
2086102774
© Tagblatt/Benjamin Manser

Der Samstag begann vermehrt sonnig und im zweistelligen Temperaturbereich. Im Verlauf des Nachmittags wird es aber immer windiger, sagt Klaus Marquardt, Meteorologe von Meteonews. Im Flachland seien bereits am Samstagmorgen Böen von 60-70 km/h gemessen worden und auf dem Säntis und dem Jungfraujoch wehten 100 km/h starke Orkanböen. Gegen Abend ziehe dann das nächste Sturmtief Luis auf, das eine Kaltfront bringt.

Kleine Schneeschicht am Sonntag

Die Böen erreichen gemäss Meteonews Spitzen von 90 km/h im Flachland. In den Bergen sind erneut Orkanböen möglich. Das Sturmtief Luis bringt aber nicht nur starke Winde: «Es kommen kräftige Regengüsse mit Blitz und Donner am Samstagabend und in der Nacht auf Sonntag», so Marquardt. «Am Sonntag kann es gut sein, dass der Boden in St.Gallen oder im Thurgau angezuckert ist.» Nebst kräftigen Niederschlägen sinke auch die Schneefallgrenze und es könne in tiefere Lagen schneien. Meteonews rät, sich derzeit nicht in der Nähe von Wäldern aufzuhalten, da Äste leicht abbrechen können.

Der Winter kommt zurück

Die Temperatur liege am Sonntag zwischen zwei und fünf Grad. «Am Sonntag werden wir in der Bodenseeregion eher Regen haben und in St.Gallen Schneeschauer», sagt der Meteorologe.

Auch zu Beginn der kommenden Woche bleibt es windig und der Winter kommt wieder zurück. Die Meteorologen sprechen von zwei bis sechs Grad anfangs Woche. Es sei am Morgen auch mit Frost zu rechnen. Am Dienstag könne es wiederum in tieferen Lagen Schnee geben.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. März 2021 08:41
aktualisiert: 13. März 2021 12:09