Nackter Mann, tödlicher Töffunfall und Schlägerei

Lara Abderhalden, 28. Mai 2017, 12:49 Uhr
(Symbolbild) Exhibitionist in Konstanz unterwegs.
© iStock
Eine 36-jährige Frau erlebte auf ihrem Ausritt in Konstanz eine wilde Überraschung: Ein rund 40-jähriger Mann öffnete vor der Frau seinen Mantel und zeigte sich ihr nackt. Ebenfalls in Konstanz verunglückte ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall tödlich und ein Kind wurde bei einem Sturz aus dem Fenster schwer am Kopf verletzt.

Die Polizei Konstanz hatte am Wochenende alle Hand voll zu tun. Gleich mehrere Fälle hielten die Polizisten auf Trab.

Exhibitionist

Ein rund 40-jähriger Mann entblösste sich gegenüber einer 36-jährigen Reiterin in Konstanz. Die Reiterin verliess sofort den Ort, deshalb ist unbekannt, ob der Mann sexuelle Handlungen an sich vornahm. Nach dem Mann wird gesucht. Er ist rund 175 cm gross und hat kurze dunkelblonde Haare.

Schlägerei unter Fussgängern

Mitten in Singen kam es in der Fussgängerzone zu einer Schlägerei unter mehreren Personen. Mindestens fünf Männer lieferten sich eine handfeste Auseinandersetzung bei der eine Person leicht und dessen Begleiter schwer verletzt wurden. Der Schwerverletzte hat Verletzungen im Gesicht. Die beiden Haupttäter mit südländischem Aussehen flüchteten. Einer soll etwa 20 Jahre, der andere 50 Jahre alt gewesen sein.

6-Jähriges aus Fenster gestürzt

Schwere Kopfverletzungen zog sich ein 6-jähriges Kind zu, als es aus dem ersten Obergeschoss rund drei Meter auf den Boden stürzte. Das Gebäude war ein Neubau. Der Vater war gemeinsam mit dem Jungen auf einer Wohnungsbesichtigung. Da ein Balkon noch nicht angebracht war, waren zwei Latten als Absturzsicherung angebracht. Der Junge sei plötzlich an seinem Vater vorbeigegangen und samt einer Sicherungslatte in die Tiefe gestürzt. Er wurde mit schweren, jedoch nicht lebensbedrohlichen Verletzungen am Kopf ins Spital gebracht.

Tödlicher Töffunfall

Bei einem Verkehrsunfall in Konstanz Messkirch verletzte sich ein 77-jähriger Töfffahrer tödlich. Der Mann war vermutlich zu schnell unterwegs und verlor in einer Rechtskurve die Kontrolle. Der Töff wurde ausgehebelt, sodass das Fahrzeug mitsamt Fahrer im Strassengraben liegen blieb.

Aus brennendem Auto gerettet

In Engelwies meldet die Polizei Konstanz einen Verkehrsunfall mit einer Schwerverletzen und zwei Leichtverletzten. Der Unfall erreignete sich aus noch ungeklärten Gründen am Samstagabend. Eine 41-Jährige kam auf die Gegenfahrbahn, darauf kam ein weiteres Auto mit vier Insassen entgegen. Dieses Auto musste auf die Wiese ausweichen, nur so konnte ein Zusammenstoss verhindert werden. Im weiteren Verlauf kam eine Ford-Fahrerin erneut auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem weiteren Auto. Das Auto der Unfallverursacherin geriet daraufhin in Brand. Da die Fahrerin eingeklemmt war, musste sie von einem geistesgegenwärtigen Mann aus dem Auto befreit werden. Dieser schlug die Scheiben ein und zog die 42-Jährige aus dem Auto.

Lara Abderhalden
Quelle: abl
veröffentlicht: 28. Mai 2017 12:48
aktualisiert: 28. Mai 2017 12:49