Neue Mühleggbahn nimmt zwei Hürden

Angela Mueller, 2. November 2017, 11:30 Uhr
Tagblatt/Ralph Ribi
Tagblatt/Ralph Ribi
Die Sanierung der Mühleggbahn hat gleich zwei Hürden genommen: Die Aktionärsgesellschaft hat das 5,5 Millionen Franken teure Projekt gutgeheissen und gegen das Baugesuch sind keine Einsprachen eingegangen. Nun hoffen die Aktionäre auf einen positiven Entscheid des Stadtparlaments, das 2,8 Millionen Franken bewilligen muss.

Das Projekt war bei der ausserordentlichen Generalversammlung der Mühleggbahngesellschaft letzten Montag unumstritten; sämtliche Vorlagen haben die 101 Aktionärinnen und Aktionäre zugestimmt, wie das Tagblatt schreibt. Es steht einiges an Sanierung und Ausbau der Mühleggbahn an. Das ganze Projekt kostet 5,5 Millionen Franken.

Die Aktiengesellschaft kann die Hälfte des Betrags eigenständig aufbringen, ist aber von einem Beitrag der Stadt von 2,8 Millionen Franken abhängig. Das Parlament wird voraussichtlich am 14. November entscheiden. Der Stadtrat hat Mitte Oktober dem Parlament bereits die Ausgabe des Betrags empfohlen. Dies «aufgrund der verkehrlichen, kulturellen und touristischen Bedeutung der Mühleggbahn für die Stadt St.Gallen», wie es in der Vorlage der Stadt heisst.

700'000 Franken müssen gesammelt werden

Die Mühlebahn-Gesellschaft muss jetzt noch 700'000 Franken auftreiben. Dies einerseits durch Kapitalerhöhung und über den neuen Förderverein Drahtseilbahn Mühlegg. Verschiedene Aktionen sind geplant, eine erste Standaktion soll am Samstag, 11. November, in der Marktgasse und bei der Bergstation Mühlegg stattfinden.

Gesucht werden Mitglieder für den Förderverein, Geld und Sachspenden, Gönnerschaften und Sponsoringbeiträge, sowie Aktionäre und Aktionärinnen, die 1500 Aktien für je 200 Franken zeichnen.

Sechs Monate Stillstand

Den Bewohnern der Stadt St.Gallen ist die Mühleggbahn wichtig: Gegen das Baugesuch, das die Mühlleggbahngesellschaft beim Bundesamt für Verkehr eingereicht hatte, sind keine Einsprachen eingegangen, wie Philip Schneider, Präsident der Aktiengesellschaft bei der Generalversammlung mitteilte.

Allerdings ist der Zeitplan für die Sanierung sehr ehrgeizig: Der Baubeginnn ist am 9. April 2018 vorgesehen, die neue Bahn sollte am 10. Oktober wieder in Betrieb genommen werden. Während dieser Zeit müssen die St.Galler zu Fuss die Mühleggschlucht überwinden - oder mit dem Bus nach St.Georgen.

Angela Mueller
Quelle: red.
veröffentlicht: 2. November 2017 11:30
aktualisiert: 2. November 2017 11:30