OFFA mit Foodies und Hufschmieden

Dario Brazerol, 29. März 2018, 06:05 Uhr
Frisch, trendig, unterhaltend - so will die OFFA mit ihrer 42. Ausgabe den Frühling endgültig einläuten. Foodblogger und Hufschmiede geben sich vom 11. bis zum 15. April die Klinke in die Hand.

«Die Besucher können ein Feuerwerk erwarten», sagt Nicolo Paganini, Direktor der Olma Messen St.Gallen. Gleich bunt wie das diesjährige Plakat soll auch das Angebot der Frühlings- und Trendmesse werden. Neben Altbewährtem greifen die 20 Sonderschauen Themen auf, welche die Gesellschaft bewegen.

Ernährung im Fokus

521 Aussteller zeigen abermals auf den 21'000 Quadratmetern Messegelände, was es Neues gibt. Mit der erstmals stattfindenden Sonderschau «Zu Tisch an der OFFA» springt man auf den Foody-Trend auf. Dort werden die sich ändernden Essgewohnheiten, gesunde Ernährung oder Food Waste thematisiert. Ausserdem geben Foodblogger Einblick in die neuesten Trends aus der Welt der Lebensmittel. Ebenfalls zum ersten Mal wird in der «Showküche Ostschweiz» der Gastro-Elite-Kochwettbewerb ausgetragen, wo Ostschweizer Küchenteams gegeneinander ankochen.

Hufschmiede im Training

Nicht neu, sondern bereits zum 35. Mal, wird die Pferdemesse ins OFFA-Programm integriert. Als besonderes Highlight kündigt Marcel Schülli, Präsident der OFFA-Pferdemesse, das Training des Nationalteams der Hufschmiede an: «Da wird es ordentlich nach Amboss und Hammer klingen.» Es wird das letzte Training des Schweizer Teams sein, bevor die Hufschmiede an die Europameisterschaften ins bernische Aarberg reisen.

Das bunte OFFA-Plakat soll symbolisch für den Frühling stehen. (Bild: FM1Today/Dario Brazerol)

Technik für Kids

Für die jüngeren OFFA-Besucher gibt es, neben dem Ponyplausch an der Pferdemesse, vertiefte Einblicke in das breite Spektrum der technischen Berufe. An der Sonderschau der «tunOstschweiz» können Kinder und Jugendliche selber Experimente durchführen. Damit sollen sie für eine Karriere als Informatiker oder für ein Studium an der ETH begeistert werden. «Am schönsten sind die leuchtenden Augen der Kinder, wenn sie selber ein Experiment machen können», sagt Alfred A. Lichtensteiger, Präsident von «tunOstschweiz».

TV zum mitmachen

Selber miterleben kann man auch die Produktion der Nachrichtensendung «60 Minuten» von TVO. In der Styling Lounge werden Ansagen, Interviews und musikalische Produktionen für die Sendung aufgezeichnet. Die Besucher werden in den Prozess miteinbezogen und können als TVO-OFFA-Reporter «live» von Mittwoch bis Sonntag von der Messe berichten.

«Jede OFFA ist speziell»

«Auch dieses Jahr wird die OFFA wieder auf ihre Art speziell werden», sagt Nicolo Paganini. «Die grösste Herausforderung ist, jedes Jahr aufs Neue ein buntes Programm zusammenzustellen und neue Ideen zu bringen.» Nebst einer friedlichen Zeit und einer guten Resonanz auf die neuen Attraktionen wünscht er sich für die Frühlingsmesse nur noch eines: «Besseres Wetter.»

Dario Brazerol
Quelle: dab
veröffentlicht: 28. März 2018 21:36
aktualisiert: 29. März 2018 06:05