Pferd stirbt bei Verkehrsunfall

Krisztina Scherrer, 3. Oktober 2018, 09:54 Uhr
Zwei freilaufende Pferde haben bei Bad Waldsee in Deutschland zwei Verkehrsunfälle verursacht. Eines der Pferde ist dabei gestorben. Die Tiere sind aus unbekannten Gründen aus ihrer Koppel ausgebrochen.
Die beiden Pferde haben zwei Verkehrsunfälle verursacht. (Symbolbild)
© iStock

Zwei Pferde sind am Dienstagabend aus bisher unbekannten Gründen aus ihrer Koppel ausgebrochen und auf die B30 zwischen Bad Waldsee und Mattenhaus gerannt. Die beiden Tiere verursachten zwei Verkehrsunfälle, eines starb dabei.

Zuerst stiess ein Auto mit einem der Pferde zusammen und verletzte dieses. Dem Autofahrer ist nichts passiert. Kurz nach dem ersten Unfall war ein weiterer Autofahrer Richtung Bad Waldsee unterwegs und erkannte zu spät, dass ihm das zweite Pferd entgegengaloppierte. Wie das Polizeipräsidium Konstanz berichtet, erfasste er das Tier frontal mit seinem Wagen. Das Pferd wurde durch den Aufprall getötet, der 55-jährige Autofahrer erlitt diverse Schnittverletzungen. Am Auto entstand ein Sachschaden von 12'000 Euro.

Krisztina Scherrer
Quelle: red.
veröffentlicht: 3. Oktober 2018 09:54
aktualisiert: 3. Oktober 2018 09:54
Anzeige