Lustenau

Pizzeria in Vollbrand – ein verletzter Bewohner

14. Februar 2020, 07:19 Uhr
Beim Brand wurde niemand verletzt.
© vol.at/Pascal Pletsch
Das Gebäude der bei Grenzgängern beliebten Pizzeria «Bella Napoli» in Lustenau hat am Donnerstagnachmittag gebrannt. Rund 90 Feuerwehrleute beteiligten sich an dem Grosseinsatz.

«Die Pizzeria war jahrelang unsere Familien-Beiz», sagt eine traurige Leserreporterin aus dem Rheintal gegenüber FM1Today. In Lustenau brannte am Donnerstagnachmittag das Gebäude des «Bella Napoli». Riesige Rauchwolken stiegen in den Himmel.

Ein Bewohner mit Rauchgasvergiftung

Der Landespolizei war der Brand gegen 15.30 Uhr gemeldet worden. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich laut Mitteilung fünf Personen in dem Haus, in dessen Erdgeschoss die Pizzeria und in den darüber liegenden Stockwerken sich Wohnungen befinden. Alle Bewohner konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen, einer von ihnen erlitt vermutlich eine Rauchgasvergiftung. 

Flammen nach Kurzschluss

«Nach Angaben der Bewohner habe es einen Kurzschluss gegeben und wenig später seien bereits die ersten Flammen aus einem Fenster aus dem zweiten Stock zu erkennen gewesen», schreibt die Polizei. 

Durch die schnelle Reaktion der Feuerwehr konnte das Übergreifen des Feuers auf Nebengebäude verhindert werden. Um 17.10 Uhr war der Brand gelöscht. Es standen dutzende Rettungskräfte im Einsatz: 90 Feuerwehrleute, 14 Polizeibeamte und sechs Mitarbeiter der Rettung. Die Brandursache wird jetzt ermittelt.

Erneuter Einsatz wegen Glutnestern

Am Donnerstagabend musste dann die Feuerwehr erneut ausrücken, da sich im Dachstuhl wieder Glutnester gebildet haben, wodurch ein weiterer Brand ausbrach. Die Feuerwehr löschte das Feuer und öffnete das Dach weiträumig, um sicherzustellen, dass endgültig alle Glutnester entfernt werden konnten.

(red.)

Quelle: LPDV
veröffentlicht: 13. Februar 2020 17:38
aktualisiert: 14. Februar 2020 07:19