Anzeige
Feldkirch

Polizei-Diensthund stellt drei Einbrecher in Waldgebiet

25. November 2020, 15:31 Uhr
Drei Männer wollten am Montagabend in Feldkirch in ein Gartenhaus einbrechen, wurden jedoch von einem Zeugen aufgeschreckt. Später am Abend wurden die drei Männer rumanischer Staatsangehörigkeit in einem Waldstück von einer Polizeihundestreife gestellt.
Diensthund Alvaro hat die Einbrecher gestellt.
© LPDV

Drei Männer im Alter von 22, 23 und 24 Jahren brachen am Montagabend eine mit zwei Vorhängeschlössern und einem Türschloss gesicherte Eingangstüre eines Gartenhauses in Feldkirch beim Levner Weiher auf.

Mit Autoreifen auf der Flucht

Durch einen Zeugen, der den Einbruch hörte, wurden die Beschuldigten aufgeschreckt. Nach Angaben des Zeugens führten die drei Männer vier Autoreifen samt Felgen mit sich. Im Waldgebiet zwischen der Quellengasse und dem Bahnhof Amberg konnten die drei Flüchtenden durch einen Diensthundeführer mit seinem Hund Alvaro gestellt und anschliessend festgenommen werden. Im unmittelbaren Nahbereich der Täter wurden die vier Räder sichergestellt.

Polizistin mit Mord gedroht

Im Haftraum der Polizeiinspektion Feldkirch bedrohte der 22-Jährige eine Polizeibeamtin mit dem Umbringen. Er verdeutlichte dies, indem er sich mit dem Daumen über die Vorderseite seines Halses fuhr. Weitere Erhebungen sind im Gange. Die drei Beschuldigten werden in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert. Die drei Männer haben die rumänische Staatsangehörigkeit.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. November 2020 15:26
aktualisiert: 25. November 2020 15:31