Anzeige

Quintana erreicht Arosa als Erster

Laurien Gschwend, 15. Juni 2018, 17:16 Uhr
170 Kilometer von Eschenbach nach Arosa: Die siebte Etappe der Tour de Suisse führte am Freitag einmal quer durchs FM1-Land. Der Kolumbianer Nairo Quintana erreichte den Bündner Wintersportort als Erster.

Nairo Quintana gewann die 7. Etappe der Tour de Suisse von Atzmännig nach Arosa. Der Kolumbianer griff zu Beginn der langen Schlusssteigung 27 Kilometer vor dem Ziel an und feierte seinen ersten Sieg im Rahmen der Schweizer Rundfahrt.

Porte verteidigt gelbes Trikot

Auf den Plätzen 2 und 3 der Tageswertung folgten mit einem Rückstand von 22 Sekunden der Däne Jakob Fuglsang und der Australier Richie Porte. Porte verteidigte damit sein Leadertrikot mit Erfolg. Vor den letzten beiden Etappen in Bellinzona liegt der Captain des Teams BMC neu 17 Sekunden vor Quintana und 52 Sekunden vor dem drittklassierten Niederländer Wilco Keldermann.

Mathias Frank wird seinen Traum vom Gesamtsieg an der Tour de Suisse um ein weiteres Jahr verschieben müssen. Der Luzerner verlor als 19. der Etappe über zwei Minuten auf Quintana. Sein Handicap in der Gesamtwertung beträgt über drei Minuten.

Gaiser in Fluchtgruppe

Nebst Frank endete der Tag auch für zwei weitere Schweizer mit einer Enttäuschung. Mit Silvan Dillier, der sich einmal mehr an der Spitze zeigte, und Michael Albasini, an dessen Wohnort Gais die Etappe vorbei führte, schafften es zwei Einheimische in die Fluchtgruppe des Tages. Im Kampf um den Tagessieg konnten aber beide nicht eingreifen; Albasini und später auch Dillier verloren den Anschluss in der Schlusssteigung bald einmal.

(SDA)

Der Liveticker der Ostschweizer Tour-de-Suisse-Etappe zum Nachlesen: 

Laurien Gschwend
veröffentlicht: 15. Juni 2018 11:03
aktualisiert: 15. Juni 2018 17:16