Anzeige
Liechtenstein

Raubgräber mit Metalldetektor auf frischer Tat geschnappt

23. Oktober 2019, 12:51 Uhr
Als ein Mann in der Burgruine Schellenberg mit einem Metalldetektor auf die Suche nach archäologischen Gegenständen ging, erwischte ihn die Liechtensteiner Landespolizei auf frischer Tat.
Ein Grabräuber trieb in Liechtenstein sein Unwesen.
© Polizei Liechtenstein

Der Mann war ausgerüstet mit Handspaten und Metalldetektor. Offensichtlich suchte er das Gebiet rund um die «Burgruine Schellenberg» ab und führte auch illegale Grabungen durch. Der Mann suchte nach archäologischen Gegenständen.

Die Polizisten verwiesen den Mann nach einer Befragung des Waldes und nahmen im sein Werkzeug ab. Er wird angezeigt.

Rabgräuber stehlen nicht nur Gegenstände, sondern zerstören auch Spuren und Fundzusammenhänge. Archäologische Objekte gehören dem Land und müssen dem Amt für Kultur gemeldet werden, schreibt die Liechtensteiner Landespolizei.

Künftig würden vermehrt Kontrollen durchgeführt.

Quelle: LPFL
veröffentlicht: 23. Oktober 2019 12:51
aktualisiert: 23. Oktober 2019 12:51