Richard Hammond erfolgreich operiert

Stephanie Martina, 13. Juni 2017, 21:51 Uhr
«Grand Tour»-Star Richard Hammond wurde drei Tage nach seinem Unfall am Bergrennen in Hemberg im Kantonsspital St.Gallen erfolgreich operiert. Auf Twitter zeigt er Röntgenaufnahmen seines «Schweizer Armee Knies» und ist zuversichtlich, dass er «bald wieder in Aktion sein werde».

«Ich bin froh, verkünden zu können, dass mein Schweizer Armee-Knie nach zwei schlaflosen Nächten und einer mehrstündigen Operation fertig ist und funktioniert», teilt Ex-Top-Gear-Star Richard Hammond (47) am Dienstag auf seiner «Grand-Tour»-Webseite «Drivetribe.com» mit.

Sein «Swiss Army Knee» lasse sich in der Mitte biegen. Zwar könne es bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen Probleme geben, aber wenigstens sei es rostfrei, witzelt der Moderator. Seinen Humor und seine Zuversicht scheint er trotz Schmerzen nicht verloren zu haben. Denn am Ende des Artikels schreibt er bereits: «Back in action soon.»

Eine Erinnerung an seinen Crash am Bergrennen wird er wohl für immer behalten
© Drivetribe

Auch wenn Hammond bereits nach vorne blickt, eine Erinnerung an seinen Crash am Hemberger Bergrennen wird er wohl für immer behalten: Eine Narbe an seinem linken Knie.

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 13. Juni 2017 21:25
aktualisiert: 13. Juni 2017 21:51
Anzeige