Verkehrssünder

Saftige Busse für Stinkefinger-Velofahrer aus Winterthur

24. Januar 2020, 13:10 Uhr
Der Velofahrer hat 27 Ordnungsbussen erhalten.
© Stapo Winterthur
Die Winterthurer Stadtpolizei hat einen Velofahrer überführt, der innerhalb von zwei Jahren immer wieder den Mittelfinger präsentierte, wenn er mit dem Velo über Rotlicht fuhr. Er muss nun eine saftige Busse bezahlen.

Irgendwann ist es auch einmal zu viel: Seit Ende 2017 beobachtete die Winterthurer Stadtpolizei einen Velofahrer, der an der Schaffhauserstrasse immer wieder absichtlich bei Rotlicht den Radweg verliess und dabei seinen MIttelfinger in die automatisch ausgelöste Kamera streckte. Jetzt hat die Polizei den Mittelfinger-Mann identifiziert. 

Der 53-jährige Schweizer hat jetzt ein Bündel von 27 Ordnungsbussen in der Höhe von je 90 Franken erhalten. Er hat 30 Tage Zeit, die 2430 Franken einzuzahlen. Sollte er dieser Aufforderung nicht nachkommen, wird ein ordentliches Verfahren eingeleitet. 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. Januar 2020 12:59
aktualisiert: 24. Januar 2020 13:10