Anzeige
Donnschtig-Jass

Salzgeber schaut sich Vilters an – doch was gibt es da überhaupt?

9. August 2021, 19:20 Uhr
Nach Rieden, im Gebiet See-Gaster, besucht der Donnschtig-Jass-Gastgeber Rainer Maria Salzgeber in dieser Woche eine weitere Gemeinde im FM1-Land. Die Sargansländer Gemeinde Vilters bekommt ein paar Minuten «TV-Fame».
Rainer Maria Salzgeber besucht mit dem E-Roller unter anderem das FM1-Land
© SRF

Es ist Donnerstag, 5. August 2021, kurz nach 21 Uhr: Der Starkoch Andreas Caminada ist der Gast in der SRF-Sendung «Donnschtig-Jass» und ermittelt, mittels eines Pfeilschusses, die nächste Ausflugsdestination von Moderator Rainer Maria Salzgeber. Der Pfeil landet einmal mehr in der Ostschweiz – in Vilters. Eine kleine Gemeinde im Sarganserland.

«Wir freuen uns natürlich über den TV-Besuch in unserem Dorf», sagt Stefan Baumgartner, Ortsgemeindepräsident von Vilters. «Ehrlich gesagt, weiss ich nur den Drehort und die Drehzeit», sagt Baumgartner. Er sei vom Schweizer Fernsehen aufgeboten worden. Auf die Frage was ihn erwarte? «Keine Ahnung. Ich lasse mich überraschen.»

Kiesfang und der Jodlerchor

Baumgartner sagt, dass er zum Kiesfang, einem kleinen See in der Gemeinde, aufgeboten wurde. Die Sehenswürdigkeit dort: Der Turm, von welchem man Biber beobachten kann und ein Wasserrad. Einen weiteren Auftritt in der kurzen TV-Sequenz wird voraussichtlich der Jodlerklub Pizol von Vilters haben. «Wir freuen uns natürlich auf diesen Fernsehauftritt», sagt Raphael Nigg, Präsident vom Jodlerklub. «Nervös sind wir nicht.» Das Lied «mis Älpli» habe man in der Probe am Freitag aber nochmals genau einstudiert und geübt. «Jetzt hoffen wir, dass das Wetter bei den Dreharbeiten mitspielt, so dass man auch die schöne Aussicht von der Alp auf das Sarganserland sieht», sagt der Jodlerklub Präsident.

TV-Moderator Rainer Maria Salzgeber posiert bei den Dreharbeiten für den «Donnschtig-Jass» mit dem Jodlerklub Pizol Vilters auf dem Vilterser Älpli.
© zVg

Die Gemeinde Vilters-Wangs selbst ist die TV-Produktion involviert, heisst es auf Anfrage von FM1Today.

Das FM1-Land gut vertreten

Bereits in der letzten «Donnschtig-Jass»-Sendung war Moderator Rainer Maria Salzgeber im FM1-Land unterwegs. Und zwar in Rieden. Dieser Ort gehört zur Gemeinde Gommiswald. Im 700-Seelen-Dorf besuchte Salzi unter anderem das Berglädeli, den Schellenursli von Rieden und auch die lokale Guggenmusik hatte einen kurzen Auftritt.

Weiter gehört in diesem Sommer der Kanton Thurgau zum festen Programmpunkt der «Donnerstagabendkiste» von SRF. Der «Donnschtig-Jass» mit Rainer Maria Salzgeber, Stefan Büsser und Sonia Kälin tourt auch im 2021 nicht wie gewohnt durch die Schweiz, sondern sendet vom Quellpark Kundelfingerhof in Schlatt/Diessenhofen.

(lae)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. August 2021 18:59
aktualisiert: 9. August 2021 19:20