Vom Dorf in die Welt

Sarganser Halloween-Party «The Big One» will die grösste Europas werden

Marija Lepir, 25. Oktober 2022, 13:44 Uhr
Kommendes Wochenende wird es gruselig im Sarganserland. «The Big One – Halloween» findet wieder statt. Zwar mit weniger Partygästen, dafür mit hochkarätigem Dj-Line-up. Aus der eintägigen Party wird ein zweitägiges Festival. Doch bis zum «bekanntesten Halloween-Festival Europas» ist es noch ein weiter Weg.
Anzeige

Kinderscharen, die an den Haustüren klingeln und «Süsses, sonst gibt's Saures» rufen, gibt es bei uns eher selten. Der irische Brauch hat es in der Schweiz weitestgehend nicht geschafft, sich zu etablieren. «The Big One» soll das ändern.

Die Partyreihe gibt es schon seit 2012. Früher hat sie halbjährlich in der Stadthalle Chur stattgefunden, später in Sargans. Das jeweilige Motto: Bis zum Schluss ein gut gehütetes Geheimnis. «Der Aufwand war aber viel zu gross. Darum haben wir uns dazu entschieden, eine Party neu nur einmal im Jahr zu machen», sagt Veranstalter Sylvio Rodrigues. Die Party mit viel Deko und lokalen Djs mauserte sich schnell zum Geheimtipp in der Region. Nicht selten zog es auch Partygänger aus Basel oder Zürich ins Sarganserland. «Jetzt wagen wir den Schritt, arbeiten mit Headlinern und bauen die Party auf ein zweitägiges Festival aus.»

Einen persönlichen Bezug zu Halloween haben die Veranstalter nicht. Es sei einfach ein dankbares Thema. «Ich glaube, für viele ist die Bedeutung von Halloween gar nicht so relevant. Die meisten geniessen es einfach, sich zu verkleiden und eine Auszeit vom Alltag zu haben.»

Erst die Schweiz, dann Europa

Beim grössten Halloween-Festival der Schweiz soll es aber nicht bleiben. In den nächsten Jahren wollen die Veranstalter «The Big One» zum bekanntesten Halloween-Festival in ganz Europa machen. Ein ambitioniertes Ziel, das noch viel Arbeit bedarf. Schaffen wollen sie das mit zusätzlichen Show-Elementen und Übernachtungsmöglichkeiten. «Neben dem Festival soll es zusätzliche Attraktionen wie eine Geisterbahn geben oder eine Style-Meile, wo man sich schminken lassen kann.»

Auch die Übernachtungsmöglichkeiten sollen ausgebaut werden. «Möglich sind einfache Kombiangebote mit Hotelübernachtung oder Zeltplatz», so Sylvio Rodrigues. Auch das Marketing wollen die Veranstalter ausbauen. Bislang haben sie auf Mund-zu-Mund-Propaganda und ihre Stammgäste gesetzt. «Gäste, die gekommen sind, kommen immer wieder. Das gibt uns das Gefühl, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Jetzt müssen die Leute nur noch wissen, dass es uns gibt. Das wird die grosse Herausforderung», sagt Rodrigues.

Start mit angezogener Handbremse aber grossem Line-up

Pläne haben die Veranstalter viele, doch so richtig durchstarten können sie noch nicht. Die diesjährige Ausgabe von «The Big One» findet nicht in der Markthalle in Sargans, sondern in der Käppeli Arena statt. 2019, vor Corona, konnten in der Markthalle noch 2500 Halloween-Fans feiern. 2020 fiel die Party aus und 2021 konnte sie wegen der Massnahmen nur mit 1000 Gästen stattfinden. Dieses Jahr gibt es keine Massnahmen mehr, doch weil die Käppeli Arena schlichtweg nicht mehr Platz hat, können gerade noch 1800 Personen ans Festival – und das auf beide Tage verteilt.

Doch nicht nur bei der Gästezahl müssen Abstriche gemacht werden. So fällt aus Platzgründen die Feuershow weg. Grund für den Ortswechsel ist eine Terminkollision. 2023 soll die Party aber wieder am gewohnten Ort stattfinden.

Auf das Line-up hat die reduzierte Gästezahl aber keinen Einfluss – im Gegenteil. Noch nie war die Künstlerliste so hochkarätig. Am Freitag legt der deutsche House- und Techno-Dj Wankelmut («One Day») auf. Am Samstag dürfen sich die Gäste auf den Schweizer House-Dj EDX («Show Me Love - Indian Summer Remix») freuen.

Der Samstag ist so gut wie ausverkauft. Tickets für den Freitag gibt es allerdings noch.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 26. Oktober 2022 07:27
aktualisiert: 26. Oktober 2022 07:27