Anzeige
Banken

Schaffhauser Kantonalbank mit Gewinnsteigerung im ersten Halbjahr

23. Juli 2021, 09:37 Uhr
Die Schaffhauser Kantonalbank (SHKB) hat im ersten Halbjahr 2021 trotz eines tieferen Zinserfolgs unter dem Strich mehr verdient. Neben einem erfolgreichen Anlagegeschäft sank nämlich auch der Rückstellungsbedarf für allgemeine Bankrisiken deutlich.
Die Schaffhauser Kantonalbank hat im ersten Halbjahr 2021 mehr Gewinn erzielt als in der Vorjahresperiode. (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY

Unterm Strich verblieb ein knapp 13 Prozent höherer Reingewinn von 23,3 Millionen Franken. Beim Geschäftserfolg, dem operativen Ergebnis also, stand hingegen ein Minus von fast 17 Prozent auf 33,8 Millionen, wie die Bank am Freitag mitteilte.

Für die weitere Entwicklung gibt sich die SHKB zurückhaltend. Insbesondere das anhaltende Negativzinsumfeld, aber auch der intensive Wettbewerb im Hypothekargeschäft seien eine Herausforderung. Auch sei schwer vorauszusagen, wie lange das positive Börsenumfeld, das das Anlagegeschäft stütze, anhalten werde. Für das Gesamtjahr erwartet die Bank einen Gewinn im Rahmen des Vorjahres.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Juli 2021 09:37
aktualisiert: 23. Juli 2021 09:37