Schweizer liefern sich illegales Rennen

Fabienne Engbers, 20. August 2017, 14:50 Uhr
Zwei Schweizer wurden nach einem Strassenrennen von der Polizei gestoppt. (Symbolbild)
Zwei Schweizer wurden nach einem Strassenrennen von der Polizei gestoppt. (Symbolbild)
© istock
In Singen wurden nach einem Strassenrennen zwei Schweizer gestellt. Offenbar haben sie an einem Rennen mit rund 2o anderen Fahrern teilgenommen.

Der Polizei Konstanz wurde am Samstag kurz vor Mitternacht ein illegales Strassenrennen auf einer Autobahn zwischen Geisingen und Gottmadingen gemeldet. Rund 20 Autofahrer sollen sich dort ein illegales Autorennen geliefert haben.

Unbeteiligte Fahrzeuglenker wurden durch die Raser ausgebremst und auf Distanz gehalten. Danach lieferten sich die Autos mehrere Beschleunigungsrennen.

Im Zuge der Fahndung durch die Polizei konnten zwei Schweizer festgenommen werden. Die beiden Männer wurden von der Polizei gestoppt und mussten mehrere tausend Euro Sicherheitsleistungen hinterlegenq.

Fabienne Engbers
Quelle: red
veröffentlicht: 20. August 2017 14:50
aktualisiert: 20. August 2017 14:50