Sie vermieten Lambos auch an 18-Jährige

Sandro Zulian, 28. August 2017, 19:30 Uhr
Am Sonntagnachmittag verunfallte ein 19-jähriger Mann in einem gemieteten Lamborghini. Viele Vermieter solcher Luxuskarrossen geben ihre Autos an unter 20-Jährige. Der TCS hat daran keine Freude.

Am Sonntagnachmittag geriet ein gemieteter Lamborghini auf der A13 bei Trübbach ins Schleudern. Der Luxuswagen, in dem ein 19-jähriger Mann sass, kollidierte während eines Überholmanövers mit einem anderen Auto. Verletzt wurde beim Unfall niemand. Die Kritik in der Bevölkerung ist allerdings gross. Darf ein so junger Mann einen Lamborghini mir nichts, dir nichts mieten? Ja, sagt Dario Papatola, Geschäftsführer von «Noble Cars», einer Autovermietung in Wil.

Mindestanforderung: Autoprüfung und 18½ Jahre alt

«Wir schauen bei unseren Mietern immer ganz genau hin», sagt Papatola. Seine Autovermietung ist im Besitz eines roten «Lamborghini Huracán», ein Bolide mit 580 PS. «Als erstes schauen wir aufs Alter des Mieters.» Wenn ein Interessent mindestens 18 Jahre alt ist, den Führerschein seit mindestens einem halben Jahr besitzt und das nötige Geld für eine Lamborghini-Miete mitbringt (700 Franken für sechs Stunden), dann steht dem Fahrspass nichts mehr im Weg. Ausser vielleicht ein wichtiger Satz von Dario Papatola: «Dieser Wagen ist brachial, das merkt man beim Gasgeben. Man muss keine Angst davor haben, aber ein gesunder Respekt muss vorhanden sein.»

Jedes Wochenende unterwegs

«Diese Kriterien müssen eingehalten werden. Ob der Fahrer wirklich geeignet ist, sehen wir aber erst vor Ort, wenn wir ihn das erste Mal persönlich treffen.» Der Lamborghini von «Noble Cars» ist mittlerweile praktisch jedes Wochenende auf den Strassen unterwegs, sagt Papatola. «Bis jetzt mussten wir noch nie jemanden abweisen, der zwar den Führerausweis hat, aber dann von uns als nicht geeignet eingestuft wird.»

TCS ist überrascht und verärgert

Auf Anfrage gibt sich Luigi R. Rossi, Präsident TCS Sektion St.Gallen-Appenzell, aufgebracht. Es könne nicht sein, dass ein 19-jähriger Mann bereits die nötige Erfahrung besitze, einen solchen Sportwagen sicher lenken zu können. Einerseits habe der Lenker in diesem Alter zu wenig Fahrpraxis, andererseits fehlten ihm wichtige Erkenntnisse aus dem Zwei-Phasen-Kurs. Rossi wünscht sich daher auch bei vier Rädern eine ähnliche Bewilligungspraxis wie bei Töffs: «Da muss man auch erst ein paar Jahre lang kleinere Motorräder fahren, bevor man sich an grössere Zweiräder heranwagen kann.»

Der TVO-Bericht über den «Lambo-Rambo»:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Sandro Zulian
Quelle: saz
veröffentlicht: 28. August 2017 17:06
aktualisiert: 28. August 2017 19:30