Vorarlberg

Snowboarder wurde von Pistenbully überrollt – unverletzt

14. März 2022, 08:16 Uhr
Im Skigebiet Golm im Vorarlberg kam es zu einem ungewöhnlichen Unfall: Ein deutscher Snowboardfahrer wurde von einem Pistenbully überrollt, dank seiner richtigen Reaktion blieb er unverletzt.

Der Snowboarder fuhr am Freitagabend kurz vor 20 Uhr auf der gesperrten Talabfahrt nach Latschau. Ein Pistenbully präparierte gleichzeitig die Strecke, die während des Tages stark ausgefahren worden war. Der Snowboarder befand sich im Abstand von rund drei Metern hinter dem Pully, als dieser plötzlich retour fuhr, um eine besonders stark beanspruchte Pistenstelle zu flicken.

Der Bully hatte die nachlaufende Fräse angehoben. Der Snowboardfahrer erkannte die Situation, konnte jedoch weder zur Seite fliehen noch auf sich aufmerksam machen, heisst es in der Medienmitteilung der Vorarlberger Landespolizei. Instinktiv legte er sich mit dem angeschnallten Snowboard in Kauerstellung in die Mulde der Piste und lag dadurch genau zwischen den beiden Raupen des Pistenbullys.

Der Snowboardfahrer wurde vom Pistenbully überrollt. Als der Pistenbullyfahrer den Snowboardfahrer plötzlich vor seinem Schneeschild sah, blieb er sofort stehen und kümmerte sich unverzüglich um den Snowboarder. Der Snowboarder blieb dank der Hohlkehle und der Bodenfreiheit vom Pistengerät unverletzt. Das Snowboard wurde schwer beschädigt.

(agm)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 14. März 2022 08:13
aktualisiert: 14. März 2022 08:16
Anzeige