Anzeige
Corona-Konform

So kannst du im FM1-Land Silvester feiern

28. Dezember 2021, 09:13 Uhr
2022 steht vor der Tür. Doch die Festivitäten werden auch dieses Jahr von Corona überschattet. Wo du trotzdem auf das neue Jahr anstossen kannst und was du dabei beachten musst, liest du hier:
Auch im kleinen Rahmen lässt sich Silvester feiern.
© Keystone SDA

Silvester-Schiff mit Fondue-Chinoise

Die Silvester-Feuerwerke vom Wasser aus beobachten? Kein Problem. In Romanshorn stechen am Silvesterabend gleich zwei Schiffe der MS Thurgau in See. An Bord gibt es entweder Fondue Chinoise oder ein Gala-Dinner – je nach Schiff. Als Extra gibt es viele kleinere und grössere Feuerwerke rund um den Bodensee zu bestaunen.

Altjohr-Usschella in Räfis-Burgerau

Wer genug vom Jahr 2021 hat oder sich einfach riesig auf das neue Jahr freut, der ist beim Altjohr-Usschella in Räfis-Burgenau genau richtig. Die Bevölkerung läuft durch das Dorf, alle ausgerüstet mit Kuhglocken oder Fackeln und so wird das alte Jahr vertrieben.

Light Ride auf der Lenzerheide

Adrenalinjunkie, irgendjemand? Dann bist du in der Lenzerheide sicher gut aufgehoben. Dort kannst du nämlich Nachtschlitteln gehen. Lichtinstallationen und Musik begleiten dich auf der Fahrt in Richtung Tal. Die Strecke hat dunkle Passagen, Wellen, Mulden und: Du kannst nebenbei den Geschwindigkeitsrekord brechen.

Diverse Partys

Egal ob im Ivy Club St.Gallen, in der Militärkantine oder im Selig in Chur: Auch die Clubs ermöglichen dem Partyvolk eine Silvesterfeier vom Feinsten. In Clubs gilt derzeit die 2G-plus-Regel, das heisst: Nur Personen die in den letzten vier Monaten geimpft wurden oder genesen sind oder Geimpfte oder Genesene, die einen negativen Coronatest vorweisen können, dürfen mitfeiern. Dafür fällt sowohl die Sitz- als auch die Maskenpflicht weg. Am besten informierst du dich auf der Homepage des Clubs deiner Wahl. Für viele Silvesterpartys musst du im Voraus eine Eintrittskarte kaufen.

Zu Hause feiern

Wem die ganzen Veranstaltungen zu viel sind, der feiert am besten zu Hause. Wenn du Freunde oder Familie einladen willst, musst du beachten, dass drinnen maximal 30 Personen erlaubt sind, wenn alle geimpft oder genesen sind. Sobald eine Person dabei ist, die nicht geimpft oder genesen und älter als 16 Jahre ist, dürfen sich nur noch maximal 10 Personen treffen.

Draussen feiern

Wer das Treffen mit Familie und Freunden nach draussen verlegen will, kann dies natürlich tun, sollte aber auch hier die Empfehlungen des BAGs beachten: Hygiene- und Abstandsregeln. Grundsätzlich sind 50 Personen erlaubt. Trotzdem solltest du mit deinen Freunden irgendwo hin, wo es keine grossen Menschenansammlungen gibt. So hat die Stadt St.Gallen bereits an die Bevölkerung appeliert, die Feier nicht auf den Klosterplatz zu verlegen. Am besten feiert ihr im Garten bei einem warmen Glühwein und im kleinen Kreis.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. Dezember 2021 05:41
aktualisiert: 28. Dezember 2021 09:13