1. August

So schön brannten die Höhenfeuer auf den Churfirsten

3. August 2020, 08:18 Uhr
Verschiedene Vereine organisierten am 1. August auf jedem der sieben Churfirsten ein Höhenfeuer. Die Feuer sah man bis weit ins Tal, zeigen Bilder von Leserreportern.
Anzeige

Sechs Sportvereine, der SAC Toggenburg und die Bergbahnen zündeten am 1. August auf jedem der Churfirsten ein Höhenfeuer. Dies anlässlich des 150-Jahre-Jubiläums des SAC.

Lange war unklar, ob die Feuer entfacht werden können, da die Wetterprognosen nicht immer gut waren. Kurz nach 22.15 war es dann aber soweit und kleine, blinkende Punkte waren auf Chäserrugg, Hinterrugg, Scheibenstoll, Zustoll, Brisi, Frümsel und Selun zu erkennen.

Das Holz wurde von Wanderern in den vergangenen Wochen auf den Gipfel getragen. Es standen zwei Ster Holz am Fusse der Gipfel im Toggenburg bereit. An der «Holzträgätä» an einem Juli-Wochenende wurde ein grosser Teil des Holzes auf die Berge geschafft.

Auf jedem Gipfel waren unterschiedliche Gruppen für das Feuer zuständig. Auf dem Chäserrugg entfachten die Toggenburger Bergbahnen ein Feuer, auf dem Hinterrugg der Schneesportclub (SSC) Toggenburg und auf dem Schibenstoll die Läuferriege Mosnang. Das Höhenfeuer auf dem Zuestoll, organisierte der Schweizer Alpenclub (SAC) Sektion Toggenburg. Der Skiclub Bütschwil hat ein Feuer auf dem Brisi gemacht, der Gleitschirmclub Toggenburg und die Fluggemeinschaft Alpstein auf dem Frümsel und die Kreuzegg Classic auf dem Selun.

Hast auch du die Höhenfeuer gesehen? Sehr gerne nehmen wir dein Foto in die Galerie oder Video in den Artikel auf. Sende es doch an redaktion@fm1today.ch oder per WhatsApp an 079 155 60 98.

(abl)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. August 2020 07:39
aktualisiert: 3. August 2020 08:18