Ostschweiz

So schön ist das Wetter-Chaos

So schön ist das Wetter-Chaos

17.06.2016, 15:30 Uhr
· Online seit 17.06.2016, 13:17 Uhr
Strassen sind blockiert, Keller überflutet und der Seepegel steht bedrohlich hoch. Doch das Wetter im FM1-Land zeigt auch seine schönen Seiten.
Felix Unholz
Anzeige

Im Bündnerland Schnee, am Bodensee Regen - jetzt ist das gröbste Hudelwetter vorbei und uns erreichen Bilder wie dieses von FM1-Hörer Claudio aus Trogen. Er war auf der österreichischen Seite des Bodensees unterwegs und hielt diesen schönen Moment fest.

Die Schneefallgrenze sank heute im Bündnerland bis auf 1200 Meter, so schneite es in der Surselva, aber auch im Landwassertal. In Davos war heute die Wiese am See leicht angezuckert.

160617_Webcambild_Davos

Weiter oben in St.Moritz eröffnet sich dem Webcam-Betrachter heute ein verschneites Panorama:

Auch Arosa wartet mit winterlichen Pistenverhältnissen auf. Skifahren und Snowboarden wird trotzdem schwierig - im sogenannten Bergsommer hat derzeit nur eine von 42 Bergbahnen geöffnet.

Ein besonderer Schnappschuss gelang Urs Brülisauer aus dem FM1-Event-Team. Er war gestern Abend beim Public Viewing der FM1 EM Arena: «Am Donnerstagabend um 17.45 gab es Regen und Sonne gleichzeitig. Als ich mich umdrehte, sah ich diesen wunderschönen Regenbogen.»

Ein atemberaubendes Naturspektakel bot sich den Zuschauern heute auch am Rheinfall bei Neuhausen. Das Wasser raste mit 725'000 Litern pro Sekunde über den Felsen und schäumte richtiggehend.

Trotz der schönen Bilder bleibt die Hochwassersituation vor allem am Bodensee weiterhin angespannt. Doch zumindest heute Freitag gibt es eine Regenpause und die Sonne sorgt für Temperaturen bis zu 20 Grad.

Und unserer Reporterin Angela Müller kam sogar ein etwas verrupfter, aber gutgelaunter Spatz zugeflogen, als sie auf ihrer Hochwasser-Reportage grade Zmittag ass.


veröffentlicht: 17. Juni 2016 13:17
aktualisiert: 17. Juni 2016 15:30

Anzeige
Anzeige