So sieht das renovierte Hotel Hirschen aus

Praktikant FM1Today, 8. Mai 2018, 05:53 Uhr
Warme Farbtöne, viel Holz und das Flair des Toggenburgs: Das Hotel Hirschen in Wildhaus öffnet ab Juni die renovierten Zimmer für die Gäste. Für die Raumgestaltung haben die Gastgeber den Stararchitekten Andreas Schweizer an Bord geholt.

Vor 17 Jahren fielen Teile des Hotel Hirschen einem verheerenden Brand zum Opfer - heute erstrahlen die Gästezimmer in neuem Glanz. Frisch renoviert sind die Zimmer ab Juni bezugbereit. Für eine gelungene Renovierung haben die Gastgeber Simone Müller-Walt und Michael Müller den Architekten Andreas Schweizer engagiert. 40 Zimmer sowie neu auch Junior Suiten wurden nach dem Konzept des Architekten komplett renoviert. «Andrin Schweizer und ich kennen uns von der frühen Kindheit. Umso grösser war die Freude, ihn für dieses Projekt begeistern zu können», wird Michael Müller in einer Medienmitteilung zitiert.

Der Architekt legte grossen Wert auf natürliche Materialien und Farbtönen aus der Natur. (Bild: PD)
Der Architekt legte grossen Wert auf natürliche Materialien und Farbtönen aus der Natur. (Bild: PD)

Neues Design - inspiriert von den Churfirsten

In den Räumen herrscht eine naturnahe Atmosphäre mit viel Eichenholz, schlichten, modernen Möbeln und Farbtönen aus der Natur. Das Designkonzept soll das Flair des Toggenburgs widerspiegeln. Die Zimmer sollen sowohl für Feriengäste, als auch für Gäste des Seminarbereichs passend sein.

Renovierung als Teil einer Vorwärtsstrategie

Seit 1871 gilt der Hirschen in Wildhaus als «Leuchtturm der Toggenburger Hotellerie und Gastronomie». Der Betrieb wird in sechster Familiengeneration geführt – schweizweit ein Rekord. Die Gastgeber läuten mit dem ambitionierten Renovationsprojekt das nächste Kapitel einer bewegten Geschichte ein. «Wir wollen unserer Tradition als führendes Hotel im Toggenburg weiterhin gerecht werden und die glanzvolle Geschichte des Hirschen fortsetzen. Der Hirschen ist für die ganze Destination Toggenburg ein Gewinn», sagt Simone Müller-Walt. Zur Finanzierung setzt das Ehepaar Müller-Walt auf eine innovative Finanzierungsform, bei der sich die Generalunternehmung mit 50 Prozent beteiligt. Die Gesamtkosten der Renovierung belaufen sich auf 3,5 Millionen Franken.

Eröffnungsprogramm mit Spezialpreisen

In der Pre-Opening-Phase (bis zum 2. Juni 2018)  haben Gäste die Möglichkeit, für 85 Franken pro Person in einem der frisch renovierten Zimmern zu übernachten. Am 2. Juni feiert der Hirschen die Renovierung mit einem Eröffnungsevent mit Golfturnier und einer Kitchen-Party. Den Abschluss der Spezialanlässe macht der Tag der offenen Tür im Rahmen von «please disturb», der grössten Hotelschau der Schweiz von «Hotelleriesuisse».

Praktikant FM1Today
Quelle: rhy
veröffentlicht: 8. Mai 2018 05:53
aktualisiert: 8. Mai 2018 05:53