Wil

So sieht die neue Raststätte Thurau aus

19. Oktober 2020, 20:34 Uhr
Vielen Autofahrern wird es schon aufgefallen sein: Die Raststätte Thurau Nord bei Wil glänzt mit einem Neubau. Mit dem neuen Konzept sollen die Zahlen nun wieder aufwärts gehen.

Regionalität ist zentral für die neue Raststätte der Thurau AG. Die «Frische Theke» sei ein Kernelement es neuen Konzepts. «Ein möglichst grosser Teil der Produkte, die wir in der Thurau Nord anbieten, werden wir selber vor Ort produzieren», sagt Peter Hofstetter, Geschäftsführer der Gruppe Thurau, im Interview mit dem Tagblatt. Fleisch, Früchte, Gemüse und weitere Zutaten beziehe man von Lieferanten aus der Region.

Werbung

Quelle: TVO

Die Raststätte Thurau Nord wurde im letzten halben Jahr für 7,5 Millionen Franken neu gebaut. Seit Samstag ist sie nun in Betrieb. Mit dem Neubau sollen sich die Umsatzrückgänge der letzten Jahre ändern. Dies soll unter anderem mit dem Versprechen gelingen, dass die Gerichte in spätestens sieben Minuten nach der Bestellung serviert werden sollen. Tempo sei laut Hofstetter bei einer Autobahn-Raststätte ein sehr wichtiger Faktor.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Oktober 2020 20:29
aktualisiert: 19. Oktober 2020 20:34