So tönt die neue Liechtensteiner Hymne

Noémie Bont, 4. Juli 2019, 15:02 Uhr
Zur Feier des 300-jährigen Bestehens hat das Fürstentum Liechtenstein einen Song herausgegeben. «Do khör i hi» ist der erste offizielle «Liachtaschta»-Song mit Ohrenwurm-Potenzial.

Über geheime Outdoortipps, die Du-Kultur unter den Liechtensteinern und die gängigen Nachnamen Marxer, Frick und Beck: Darum geht es im neuen Liechtenstein-Song. «Do khör i hi» ist der Gewinner eines landesweiten Wettbewerbs von Liechtenstein Marketing zum 300-Jahre-Jubiläum.

Die Bevölkerung hat abgestimmt

«Wir wollten einen Song, der unser Land gegen aussen verkörpert und bei dem alle mitsingen können», sagt Fabian Reuteler von Liechtenstein Marketing gegenüber FM1Today. 22 Songs wurden seit der Lancierung des Wettbewerbs Ende letzten Jahres eingereicht. «Die Vorschläge hätten unterschiedlicher nicht sein können. Von Rock, Jazz bis Schlager waren viele Musikrichtungen vertreten.»

Entschieden hat sich die Bevölkerung im Voting für eine «traditionelle» Version von Rahel Oehri-Malin. Die Gewinnerin wurde auf Radio Liechtenstein bekanntgegeben. Abgestimmt haben über 2200 Personen. So klingt er, der erste offizielle Liechtenstein-Song:

Rahel Oehri-Malin, der Kopf des neuen Liechtenstein-Songs, ist im Land «gross geworden und verankert». «Sie ist die perfekte Performerin für Liechtenstein», lobt Fabian Reuteler die Gewinnerin.

Den Liechtenstein-Song kann man am kommenden Samstag zum ersten Mal live hören, am «FL1 Life» in Schaan und am 15. August im Rahmen der Jubiläumsfeier am Staatsfeiertag in Vaduz. Doch die Organisatoren des Wettbewerbs streben Grösseres an. «Unsere Vision ist es, dass das ganze Land den Song mitsingen kann.»

Die restlichen Liechtenstein-Songvorschläge kannst du hier nachhören.

Noémie Bont
veröffentlicht: 4. Juli 2019 15:02
aktualisiert: 4. Juli 2019 15:02