Anzeige
Spitäler und Heime

Steigende Anmeldezahlen bei Ostschweizer Pflegeausbildungen

St.Galler Tagblatt / Rossella Blattmann, 9. August 2021, 07:17 Uhr
Pflegefachkräfte in Spitälern und Heimen kamen während der Pandemie an ihre körperlichen und psychischen Grenzen. Trotzdem haben sich diesen Herbst mehr Studierende an den Ostschweizer Pflegeausbildungsstätten angemeldet.
Dieses Jahr wollen mehr Jugendliche und Studierende in den Pflegeberuf einsteigen.
© Keystone

An der Ostschweizer Fachhochschule haben sich für das Studienjahr 2021/22 ein Drittel mehr Studierende angemeldet als sonst, dies nachdem die Anmeldungen in den letzten zwei Jahren leicht zurückgingen. Birgit Vosseler, Leiterin des Departements Gesundheit sagt gegenüber dem «St.Galler Tagblatt», dass vor allem das berufsbegleitende Studium beliebt ist.

Auch die höhere Fachschule in der Ostschweiz meldet steigende Anmeldezahlen und am Berufs- und Weiterbildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe in St.Gallen beginnen diesen Herbst mehr Studierende. Dasselbe meldet das Bildungszentrum für Gesundheit und Soziales in Weinfelden.

Grund für die steigenden Anmeldezahlen sei unter das Coronavirus. Die Pandemie habe gezeigt, dass qualifiziertes Personal benötigt werde. Zum anderen gebe einem der Pflegeberuf in wirtschaftlich unsicheren Zeiten einen Arbeitsplatz und Sicherheit.

St.Galler Tagblatt / Rossella Blattmann
Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. August 2021 07:18
aktualisiert: 9. August 2021 07:17