Anzeige
Ziegelbrücke

23-Jähriger landet mit Auto in Linthkanal

20. Juni 2021, 18:38 Uhr
Ein 23-jähriger Autofahrer ist am Sonntagmorgen in Ziegelbrücke von einer Strasse abgekommen und im Linthkanal gelandet. Der Mann konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug retten. Er wurde als fahrunfähig eingestuft. Die Sucharbeiten nach dem Auto dauerten am Sonntagnachmittag an.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Der Mann hatte in einer Rechtskurve aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über das Auto verloren. Er durchfuhr einen Zaun, überfuhr eine Wiese und touchierte ein Haus der Abwasserwerke Glarus. Im weiteren Verlauf der Fahrt fuhr er über eine Böschung und landet mit seinem Fahrzeug schlussendlich im Linthkanal.

«Gemäss jetzigen Erkenntnissen sass der 23-Jährige alleine im Auto», so Pascal Häderli, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, zu BRK News. Der Fahrer konnte sich leicht verletzt selbstständig aus dem Wasser retten. Das Auto versank im Kanal.

Der 23-Jährige wurde als fahrunfähig eingestuft und ins Spital gebracht. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte die Entnahme eine Blut- und Urinprobe beim Mann. Sein Führerausweis auf Probe wurde im auf der Stelle abgenommen. Wieso der Mann die Kontrolle über sein Auto verloren hatte, wird die Polizei nun ermitteln.

«Bis jetzt konnte das Auto noch nicht aufgefunden werden», so Häderli. Das Ziel der Polizei sei nun, das Auto zu lokalisieren und danach eine Bergung einzuleiten. Neben der Kantonspolizei St.Gallen mit mehreren Patrouillen, darunter Taucher und Drohnenpiloten, stehen die örtliche Feuerwehr, die Rettung, ein Notarzt, der Seerettungsdienst sowie Mitarbeitende des Interventionsteam der SBB im Einsatz.

Der Linthkanal ist für Schiffe derzeit gesperrt.

(pd/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Juni 2021 13:19
aktualisiert: 20. Juni 2021 18:38