Kanton St.Gallen

27 Unfälle auf schneebedeckten Strassen – vier Verletzte

13. Januar 2021, 11:17 Uhr
Seit gestern Dienstag schneit es im FM1-Land – das bekommt auch die Polizei zu spüren. Auf St.Galler Strassen krachte es gleich 27 Mal.

St.Galler Kantonspolizisten hatten es seit Dienstagnachmittag mit 27 Verkehrsunfällen zu tun. In elf Fällen konnten sich die Beteiligten gütlich einigen, wie es in einer Mitteilung heisst. Drei Personen wurden leicht verletzt, eine weitere Person erlitt unbestimmte Verletzungen.

Der Schaden aller involvierter Fahrzeuge wird auf rund 150'000 Franken geschätzt, fünf Autos sind reif für den Schrottplatz.

Grund für die Verkehrsunfälle war laut Polizei meist «das nicht angepasste Fahrverhalten an die winterlichen Strassenverhältnisse». Nach einem Unfall auf der A13 bei Altstätten in Richtung Sargans staute es am Mittwochmorgen zeitweise über eine halbe Stunde.

Mehrere Unfälle ereigneten sich in der Nacht auch in Graubünden, wie es auf Anfrage bei der Bündner Kantonspolizei heisst. Es wurde laut bisherigen Erkenntnissen niemand verletzt.

Auf der Verkehrsseite von FM1Today findest du jederzeit eine Übersicht über die Verkehrssituation im FM1-Land.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 13. Januar 2021 07:28
aktualisiert: 13. Januar 2021 11:17