Rieden

28-jähriger Arbeiter bei Explosion auf Baustelle verletzt

25. Januar 2022, 16:39 Uhr
Auf einer Baustelle in Rieden ist es am Dienstagmorgen zu einer Explosion gekommen. Zwei Arbeiter wollten einen Stein sprengen. Dabei kam es aus unbekannten Gründen zu einer ungewollten Explosion. Ein 28-jähriger Arbeiter wurde verletzt.
Der 28-jährige Mann zog sich durch die Explosion unbestimmte Verletzungen an den Händen und im Gesicht zu. (Symbolbild)
© Kapo SG

Ein 41-jähriger und ein 28-jähriger Arbeiter wollten auf der Baustelle einen Stein sprengen. Dabei kam es jedoch zu einer ungewollten, frühzeitigen Explosion, schreibt die Kantonspolizei St.Gallen. Der 28-jährige Mann zog sich durch die Explosion unbestimmte Verletzungen an den Händen und im Gesicht zu. Er wurde durch den Rettungsdienst und den Notarzt medizinisch erstversorgt und anschliessend von der Rega ins Spital geflogen.

Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen wurden zur Spurensicherung beigezogen. Die genauen Umstände des Unfalls werden nun durch die Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 25. Januar 2022 16:39
aktualisiert: 25. Januar 2022 16:39
Anzeige