Anzeige
St.Gallen

30-Jähriger läuft vor Polizei davon – und wird angezeigt

14. März 2021, 11:25 Uhr
Dumm gelaufen: Ein 30-jähriger Lieferwagenfahrer flüchtete am Samstagabend in St.Gallen zu Fuss vor einer Polizeikontrolle. Kurze Zeit später wurde er doch noch geschnappt.
Auch auf die Leuchte «Stopp Polizei» reagierte der Mann nicht. (Symbolbild)
© Tagblatt/Reto Martin

Trotz des Signals «Einfahrt verboten» lenkte ein 30-Jähriger seinen Lieferwagen am Samstag kurz vor 18 Uhr in die Brauerstrasse in St.Gallen. Eine Stadtpolizei-Patrouille fuhr dem Fahrzeug nach und schaltete die Matrixleuchte «Stopp Polizei» ein.

Der Fahrer ignorierte die Leuchte jedoch und ergriff bei der Falkensteinstrasse die Flucht zu Fuss. Er rannte über die Neptunstrasse auf die Rorschacher Strasse, anschliessend auf die Splügenstrasse und am Ende auf die Oststrasse, wo er angehalten wurde.

Mehrere Patrouillen der Stadtpolizei St.Gallen waren involviert, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Mann wurde auf den Polizeiposten gebracht.

Es stellte sich heraus, dass der Lieferwagen nicht eingelöst und falsche Kontrollschilder angebracht worden waren. «Der 30-jährige Mann gab an, die Kontrollschilder von einem Bekannten ohne dessen Wissen genommen zu haben», meldet die Polizei. Er wird angezeigt.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 14. März 2021 11:23
aktualisiert: 14. März 2021 11:25