St.Gallen

31-jähriger Mann belästigt Passanten – Polizei findet Küchenmesser und Marihuana

18. Februar 2021, 10:27 Uhr
Die Polizei musste am Mittwoch wegen eines 31-Jährigen, der Passanten belästigte, ausrücken. (Symbolbild)
© Tagblatt/Raphael Rohner
Ein 31-jähriger Mann hatte in St.Gallen am frühen Mittwochnachmittag Passanten belästigt. Bei der Personenkontrolle fand die Polizei ein Küchenmesser und Marihuana. Der Mann wurde angezeigt und ihm wurde eine 30-tägige Wegweisung ausgesprochen.

Der Mann habe die Passanten nach Geld gefragt und laut herumzuschreien begonnen, als diese verneinten, schreibt die Stadtpolizei St.Gallen in einer Mitteilung. Zudem habe der 31-Jährige mit einem Messer herumgefuchtelt. Die Polizei führte daraufhin eine Personenkontrolle durch, wobei sie ein Küchenmesser und eine Kleinmenge Marihuana fanden. Beides wurde dem Mann abgenommen.

Der 31-Jährige wurde angezeigt. Ihm wurde zudem eine 30-tägige Wegweisung für die Stadt St.Gallen ausgesprochen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Februar 2021 10:21
aktualisiert: 18. Februar 2021 10:27