Sarganserland

36-Jähriger stürzt beim Canyoning ab und wird schwer verletzt

29. März 2022, 19:23 Uhr
Ein 36-jähriger Mann ist am Montag beim Canyoning in Vilters rund 30 bis 35 Meter in die Tiefe gestürzt. Er erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde von der Rega ins Spital geflogen. Spezialisten der Alpinen Rettung standen im Einsatz.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Der Unfall ereignete sich gegen 15 Uhr, als zwei erfahrene Canyonisten gemeinsam den Saarbach begingen, wie die St. Galler Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Bei der Abseilstelle zum Saarfall stürzte der 36-Jährige aus unbekannten Gründen in die Tiefe.

Er schlug auf mehreren leichten Vorsprüngen auf und zog sich schwere Verletzungen zu. Canyoning-Spezialisten der Alpinen Rettung Ostschweiz, die Alpine Einsatzgruppe der Kantonspolizei, Rega und Rettung rückten zum Unfallort aus. Der Verletzte wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. März 2022 12:38
aktualisiert: 29. März 2022 19:23
Anzeige