Anzeige
St.Gallen

60 Einbrüche aufgeklärt – Polizei verhaftet 29-Jährigen

23. Juni 2021, 08:53 Uhr
Die Kantonspolizei St.Gallen hat einen 29-jährigen Serben verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, für rund 60 Einbrüche verantwortlich zu sein. Der Deliktsbetrag beläuft sich auf rund 355'000 Franken.
Die Polizei konnte den Verdächtigen festnehmen.
© Kapo SG

Der Serbe, der im Kanton St.Gallen wohnt, soll innert mehrerer Monate im Sommer 2019 und im Juli und August 2020 insgesamt 60 Einbruch- und Einschleichdiebstähle in fünf verschiedenen Kantonen begangen haben.

Dabei wurden vor allem hochwertige Velos und Kompletträder für Autos aus Sammeltiefgaragen, Fahrradräumen und Kellerabteilen gestohlen.  Der Serbe verkaufte danach die Gegenstände.

Die Kantonspolizei St.Gallen hatte schon vor dem Ermittlungsverfahren eine Häufung dieser Delikte im Bereich Linthgebiet und den angrenzenden Regionen festgestellt. Zusammen mit anderen Polizeikorps und der Staatsanwaltschaft konnte der 29-Jährige ermittelt werden. Er wurde festgenommen.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 23. Juni 2021 08:53
aktualisiert: 23. Juni 2021 08:53