St.Georgen

6000 Franken teures Wettersegenkreuz aus Kirche gestohlen

20. Mai 2022, 13:06 Uhr
Eine unbekannte Täterschaft hat anfangs Woche ein wertvolles Objekt aus der katholischen Kirche St.Georgen gestohlen. Es handelt sich um ein Wettersegenkreuz im Wert von 6000 Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen ermittelt.

Das vergoldete Wetterkreuz, das anfangs Woche gestohlen wurde, ist fast 200 Jahre alt. Es handelt sich um ein sehr seltenes Exemplar aus dem Jahr 1830 mit kulturhistorischer Bedeutung. «Das ist ein schmerzhafter Verlust und sehr ärgerlich», wird Magnus Hächler, Verwalter der Katholischen Kirchgemeinde St.Gallen, in einer Mitteilung zitiert.

Das Objekt, im Wert von 6000 Franken, könne aber kaum in einschlägigen Kreisen gehandelt werden, da es registriert sei, so Hächler. Er bittet deshalb die Öffentlichkeit darum, auf Antiquitätenmärkten ein Auge darauf zu werfen.

Die Kantonspolizei St.Gallen bestätigt gegenüber FM1Today den Vorfall. «Am 16. Mai im Zeitraum zwischen mittags um 12 und 13.45 Uhr ist es zu einem Diebstahl in einer Kirche gekommen», sagt Mediensprecherin Natascha Scherrer. Die Kirche sei zu diesem Zeitpunkt unverschlossen gewesen.

Derzeit gibt es noch keine Hinweise, die Polizei hat weitere Ermittlungen getätigt. Der Diebstahl eines solch wichtigen Objekts sei nicht üblich. «Im Normalfall haben wir eher Opferstockdiebstähle.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Mai 2022 12:57
aktualisiert: 20. Mai 2022 13:06
Anzeige