Wil

75-jähriger Velofahrer bei Selbstunfall schwer verletzt

19. September 2020, 16:20 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Ein Velofahrer stürzte in Wil während der Fahrt über die Lenkstange. Dabei zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und musste ins Spital gebracht werden. Laut der Kantonspolizei St.Gallen handelt es sich um einen Selbstunfall.

Ein 75-jähriger Mann fuhr mit seinem Rennvelo von der Bronschhoferstrasse Richtung Bahnhof. «Aus noch unbekannten Gründen stürzte der Mann beim Befahren des Kreisverkehrs kurz vor der Ausfahrt zum Bahnhof.», sagt Markus Rutz, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Die Rettung fuhr den Mann ins Spital.

«Am Anfang gab es noch Gerüchte, dass ein Auto in den Unfall involviert war. Das hat sich bis jetzt nicht bestätigt», sagt Rutz. Deshalb gehe die Polizei aktuell von einem Selbstunfall aus. Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen auch die Feuerwehr Wil zur Verkehrsregelung, ein Notarzt und die Rettung St.Gallen im Einsatz.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. September 2020 14:30
aktualisiert: 19. September 2020 16:20