Anzeige
Walenstadt

Älteres Ehepaar verunfallt auf A3 – Mann stirbt

7. Juli 2020, 17:27 Uhr
Bei einem schweren Selbstunfall auf der Walensee-Autobahn A3 ist am Dienstag ein 80-jähriger Mann ums Leben gekommen. Seine 75-jährige Ehefrau erlitt schwere Verletzungen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News

Grosseinsatz auf der Autobahn A3 zwischen Flums und Murg: Eine 75-jährige Frau, die am Dienstag kurz vor dem Mittag in Richtung Zürich unterwegs war, verlor eingangs Raischiben-Tunnel die Herrschaft über ihr Auto. Dieses kam von der Fahrbahn ab, touchierte das Tunnelportal, streifte die Tunnelwand und überschlug sich.

Mann sofort tot

«Die Feuerwehr musste die Lenkerin und ihren Beifahrer mit Spezialwerkzeugen befreien», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei, gegenüber FM1Today. Bei den Autoinsassen handelt es sich um ein Schweizer Ehepaar aus dem Kanton Aargau. Für den 80-jährigen Beifahrer kam jede Hilfe zu spät, er erlag seinen Verletzungen noch auf der Unfallstelle. Die schwer verletzte Frau wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Leserreporter FM1Today

A3 drei Stunden gesperrt

Die A3 war während der Unfallaufnahme rund drei Stunden gesperrt, es wurde eine Umleitung über die Walenseestrasse signalisiert. Dort staute es zeitweise über eine Stunde. «Der Nationalstrassen-Unterhaltsdienst musste die ganze Fahrbahn reinigen, weil überall Autoteile verstreut waren», sagt Krüsi.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Leserreporter FM1Today

Im Einsatz standen ein Rettungsteam mit Notarzt, zwei Rettungshelikopter, mehrere Polizeipatrouillen und die Feuerwehr.

Eine Übersicht über die Verkehrssituation im FM1-Land gibt's jederzeit hier.

(lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Juli 2020 12:19
aktualisiert: 7. Juli 2020 17:27