«Alle Mitarbeiter stehen auf der Strasse»

Laurien Gschwend, 12. Juli 2019, 15:01 Uhr
Verschlossene Rollläden – alle sechs Filialen der Bäckerei Gehr sind geschlossen.
Verschlossene Rollläden – alle sechs Filialen der Bäckerei Gehr sind geschlossen.
© Leserreporter
Eine 111-jährige Tradition geht zu Ende: Die Gossauer Bäckerei Gehr ist konkurs – die sechs Filialen wurden amtlich versiegelt. Nun packt ein betroffener Mitarbeiter aus und auch die Geschäftsleitung meldet sich zu Wort.

Das Arbeitsverhältnis mit sämtlichen Arbeitnehmern sei aufgelöst worden, sagt ein Angestellter gegenüber FM1Today, der bis zuletzt bei der Begehrenswert AG, zu der die Bäckerei gehörte, arbeitete. «Somit stehen alle Arbeiter auf der Strasse.» Lohnfortzahlungen für die Kündigungsfrist gebe es nicht. «Was so viel heisst, dass Personen, die kein Erspartes zur Verfügung haben, in enorme Zahlungsschwierigkeiten kommen.»

«Langjährige Kunden vergrault»

Vor knapp zwei Jahren hatte der Leserreporter seine Arbeit bei der Bäckerei Gehr aufgenommen. Schon damals sei ihm aufgefallen, «dass einiges am rotieren war». Die Bäckerei Gehr habe in der Region zunehmends einen schlechten Ruf genossen. «Qualitativ waren die Produkte sehr schwankend, somit wurden langjährige Liefer- und Stammkunden vergrault und dem Betrieb fehlte jegliche Struktur», sagt der Mitarbeiter. So seien die Produkte jahrelang unter Wert verkauft worden.

Überstunden angehäuft

Den Hauptgrund für den Konkurs sieht er aber darin, dass die Angestellten im Laufe der Zeit «sehr viele Überstunden angehäuft haben». «Beim Nachtschichtleiter waren es bis zum Konkurs über 500 Überstunden!» Für den Leserreporter, der nun seine Stelle verliert, ist klar: «Wenn eine Firma in finanzielle Notlage gerät und Angestellte mit vielen Überstunden die Kündigung einreichen, kann man wohl Eins und Eins zusammenzählen.»

«Aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen»

Die Gehr-Geschäftsleitung selbst gibt in einer Mitteilung bekannt: «Die Firma Begehrenswert AG muss bekanntgegeben, dass der ganze Betrieb aus wirtschaftlichen Gründen per 11. Juli geschlossen wird.» Die Mitarbeiter – laut eigenen Angaben sind es 43 – seien am Mittwoch durch die Geschäftsleitung und am Donnerstag durch das Konkursamt informiert worden. «Zudem waren Personen vom RAV und der Arbeitslosenkasse anwesend, welche die Mitarbeiter im Prozess unterstützt und administrative Tätigkeiten vor Ort abgewickelt haben.»

Zu den Vorwürfen des Mitarbeiters äusserte sich Gehr trotz mehrerer Anfragen von FM1Today bisher nicht.

Gehr führte sechs Filialen in Gossau, Gossau Rosegg, Arnegg, Andwil, Degersheim und Herisau. 1908 war die Bäckerei gegründet worden. «Über die Firma Begehrenswert AG wurde durch das Kreisgericht St.Gallen ein Konkursverfahren eröffnet», bestätigte Daniel Wild, stellvertretender Leiter des St.Galler Konkursamtes, am Donnerstag (FM1Today berichtete).

Laurien Gschwend
veröffentlicht: 12. Juli 2019 13:10
aktualisiert: 12. Juli 2019 15:01