Altstätten will den Allmendplatz beleben

Christoph Thurnherr, 14. August 2019, 21:40 Uhr
Ein lebendiger Allmendplatz - wie hier beim LKW-Treffen.
Ein lebendiger Allmendplatz - wie hier beim LKW-Treffen.
© Max Tinner/Rheintal Medien
Weil der Allmendplatz nicht genügend genutzt wird, arbeitet die Stadt Altstätten in Zukunft mit den Rhema-Veranstaltern zusammen. Die Schweizer Armee will den Allmendplatz nächstes Jahr ausserdem als Flugplatz nutzen.

Messen, Autoshows, Feste, Zirkusaufführungen, Freiluftkinos: Als der Allmendplatz in Altstätten 2001 erstellt wurde, bestand die Hoffnung auf künftig reges Treiben im Städtchen. Regelmässig genutzt wird der Platz aber nur für die Rhema, die einmal im Jahr stattfindet. Das soll sich nun ändern. Die Stadt Altstätten verstärkt die Zusammenarbeit mit der Rheintal Messe und Event AG, der Trägerunternehmung der Rhema. Durch eine aktive Vermarktung soll der Platz nach fast 20 Jahren so lebendig werden, wie einst geplant. Die Bewilligungen für Anlässe erteilt allerdings nach wie vor die Stadtverwaltung.

Bald unter Dach?

Zur möglichen Aufwertung des Areals hat eine Interessengruppe eine Studie in Auftrag gegeben. Der Bau einer Halle soll geprüft werden. Die Rede ist dabei von einer «multifunktionalen, fixen Halle» auf der Allmend. Überprüft werden insbesondere die Machbarkeit, die Kosten und die Wirtschaftlichkeit der Halle. Die Stadt Altstätten erwartet im Frühjahr 2020 erste Ergebnisse. «Die Halle würde nur einen Teil des Platzes einnehmen», sagt Stadtpräsident Ruedi Mattle, «darin könnten Konzerte, Messen oder Sportevents stattfinden».

Erster temporärer Flugplatz der Armee

Ebenfalls nächstes Jahr wird die Armee in Altstätten einmarschieren, beziehungsweise einfliegen. Der Allmendplatz soll während zwei Wochen zu einem Flugplatz umfunktioniert werden. Die Luftwaffe verlegt dazu mehrere Helikopter und Flugzeuge von Alpnach ins Rheintal. Die Militärflugzeuge sollen unter anderem Einsätze für die Zivilbevölkerung fliegen. Ein Besuchstag ist für den 27. Juni 2020 geplant.

Christoph Thurnherr
Quelle: thc
veröffentlicht: 14. August 2019 21:40
aktualisiert: 14. August 2019 21:40