Abtwil

Augenschein im Säntispark: «Bin froh um die Maskenpflicht»

Fabienne Engbers, 19. Oktober 2020, 16:51 Uhr
Werbung

Quelle: FM1Today / TVO

Maskenpflicht im Restaurant, Maskenpflicht in der Garderobe, Maskenpflicht am Billiardtisch: Nach den bundesrätlichen Entscheiden gilt in der ganzen Schweiz in öffentlichen Gebäuden eine Maskenpflicht. Kundinnen und Kunden nehmen die neue Einkaufssituation gelassen und erachten die Regel als sinnvoll.

Noch ist das Bild ein bisschen ungewohnt und doch hat man sich eigentlich schon an die neue Normalität gewöhnt: Im Einkaufszentrum läuft man mit Maske durch die Gänge und auch in der Tiefgarage, beim Eingang ins Fitnessstudio oder in der Kirche ist die Maske seit Montag Pflicht – schweizweit.

Kundinnen und Kunden unterstützen Maskenpflicht

Im Abtwiler Einkaufs- und Freizeitzentrum Säntispark der Migros Ostschweiz zeigt ein Augenschein vor Ort: Die Kundinnen und Kunden unterstützen die Regel des Bundesrates, die Maske tragen sie ohne zu murren. «Mir geht es gut, ich bin froh, trage ich eine Maske und hat der Bund hier nationale Bestimmungen in Kraft gesetzt», sagt Yvonne Lieberherr aus St.Gallen.

Yvonne Lieberherr aus St.Gallen ist froh über die Maskenpflicht.

© FM1Today

«Ich denke, wir müssen die Maskenpflicht akzeptieren und uns jetzt daran halten», sagt auch Mirjam Scardanzan aus St.Gallen.

Mirjam Scardanzan aus St.Gallen arbeitet selbst im Detailhandel und muss sich noch an die Maskenpflicht gewöhnen.

© FM1Today

«Man wird nicht gross eingeschränkt, man fügt sich dem Gesetz. Letztendlich geht es ja allen gleich und ich wehre mich dagegen nicht», sagt Remo Bachmann aus Winterthur.

«Man wird ja nicht gross eingeschränkt», findet Remo Bachmann.

© FM1Today

Auch von der Genossenschaft Migros Ostschweiz wird die Maskenpflicht positiv aufgenommen. «Wir haben auch Filialen im Kanton Zürich und in Schaffhausen, wo bereits seit einigen Wochen Maskenpflicht gilt, daher sind wir eigentlich froh, gibt es nun eine einheitliche Regelung für die gesamte Region», sagt Mediensprecher Andreas Bühler.

Diese Regeln sollte man gemäss BAG jetzt beachten.

© BAG

«Ich merke kaum, dass ich eine Maske trage»

Grundsätzlich nehme die Kundschaft die Maskenpflicht positiv auf. «Wir haben heute an verschiedenen Standorten in der Ostschweiz nachgefragt und es läuft überall problemlos, auch hier im Säntispark», sagt Bühler.

Eine einzige Kundin kam am Montagmorgen ohne Maske, sie wusste gar noch nichts von der Maskenpflicht. «Sie hat sich dann sogar entschuldigt und beim Kundendienst eine Maske für 50 Rappen gekauft.»

Die positive Einstellung ist durchwegs bei den Kundinnen und Kunden spürbar. «Ich finde den Entscheid positiv, ich bin durch die Nutzung des ÖVs schon an die Maske gewöhnt, ich merke kaum, dass ich sie noch trage», sagt Gabi Scandola aus Wittenbach. «Wir müssen künftig damit leben und das ist momentan gut so.»

Masken sind obligatorisch. Wer keine dabei hat, kann beim Kundendienst eine kaufen.

© FM1Today

Maskenverweigerer werden auf Pflicht aufmerksam gemacht

Kommt jemand ohne Maske in ein Einkaufszentrum der Migros wie beispielsweise den Rheinpark oder den Pizolpark, wird er darauf aufmerksam gemacht. Gegen renitente Maskenverweigerer ist aber nicht viel auszurichten. «Sanktionen verhängen wir keine, wir sind nicht die Polizei», sagt Bühler.

Dass aufgrund der nationalen Maskenpflicht nun die Umsätze im Detailhandel einbrechen, ist nicht wahrscheinlich. «Was man beobachten konnte, war, dass einige Kunden aus dem Kanton Zürich in andere Kantone zum Einkaufen auswichen. Da dies nun nicht mehr möglich ist, gehen wir davon aus, dass die Leute nun ihre Einkäufe mit Maske tätigen werden.»

Im Rheinpark konnte man ausserdem mehr Kundinnen und Kunden aus dem grenznahen Ausland willkommen heissen, «ob dieser Effekt trotz Maskenpflicht weiter anhält, wird sich zeigen».

Andreas Bühler, Mediensprecher der Genossenschaft Migros Ostschweiz

© FM1Today

Maskenpflicht gilt bis zur Garderobe

Nicht nur beim Einkaufen, auch im Fitnesszentrum, vor den Bowlingbahnen und vor der Squashkabine herrscht im Säntispark Maskenpflicht. «Die Weisungen der Behörden sind klar. Wir werden nun sehen, ob dies unsere Kundschaft beeinflusst. Wichtig ist für uns hier auch das Wetter, das wohl mehr Ausschlag haben wird, wir hoffen aber natürlich, dass unsere treuen Gäste weiterhin kommen werden», sagt Bühler.

«Auch die Mitarbeitenden müssen nun mit der neuen Situation zurechtfinden. Zuvor war ihnen das Tragen einer Maske freigestellt. Vor allem jene mit einer Brille haben Mühe mit der Maskenpflicht.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Oktober 2020 18:09
aktualisiert: 19. Oktober 2020 16:51