Nach Umbau

«Aus St.Gallen für St.Gallen»: Das Seegerhaus ist wieder offen

· Online seit 23.10.2023, 07:25 Uhr
Nach mehreren Monaten des Umbaus öffnet das Seegerhaus am Oberen Graben am Montag seine Türen. Auf 600 Quadratmetern und drei Stöcken werden die Gäste wieder an 365 Tagen von früh morgens bis spät in die Nacht bedient.

Quelle: FM1 Today / Cynthia Sieber / Céline Stieger

Anzeige

Lange war am Oberen Graben eine Baustelle zu sehen, ab Montag ist es aber soweit und im Seegerhaus werden wieder Gäste bedient. 

Ein spezielles Eröffnungs-Programm gibt es nicht: «Das Seegerhaus selbst ist bereits ein Spektakel. Deswegen haben wir keine Eröffnungsfeier geplant», sagt der langjährige Geschäftsführer Kostas Cholevas. Vielmehr wolle man nach der neunmonatigen Umbauphase einfach die Türen öffnen und das Seegerhaus in den Vordergrund stellen.

Ursprung zurückholen

Mit dem Umbau wollten die Verantwortlichen den Ursprung des Seeger zurückholen und «etwas bauen, das auch noch in zehn Jahren modern aussieht», sagt Cholevas.

Das Image soll durch den Umbau nicht verändert werden: «Es soll neues Flair in die Stadt bringen und etwas sein, das von St.Gallern für St.Galler gebaut wurde.» Das erkennt man gut an den Grüntönen, welche sich durch das ganze Haus erstrecken.

Auf die Frage, was mit dem Umbau besonders gelungen sei, antwortet der Geschäftsführer: «Für mich ist alles sehr gut gelungen – mein persönliches Highlight ist aber auf jeden Fall das Restaurant im ersten Stock.» Wie viel der ganze Umbau gekostet hat, verrät er nicht.

Terrasse bis Penthouse

Neu erstreckt sich das Gastronomieangebot über alle drei Stockwerke des Hauses. Im Erdgeschoss erwartet die Gäste tägliches Frühstück und eine durchgehend geöffnete Küche sowie die bisherige Terrasse. Das Casual Dining Restaurant im ersten Stock bietet Food-Kreationen aus der ganzen Welt an, «aber natürlich auch traditionelle Küche wie Wiener Schnitzel oder Cordon bleu», so Cholevas.

Im zweiten Stock befindet sich neu das «Penthouse», dort werden zu speziellen Anlässen auch öffentliche Events stattfinden – primär soll der Raum jedoch privaten Veranstaltungen wie Weihnachtsessen oder Geburtstagspartys für bis zu 150 Personen dienen.

Einen speziellen Dresscode gibt es laut Cholevas im Seegerhaus nicht: «Jeder darf kommen, wie er sich wohlfühlt.»

Wie das Seegerhaus jetzt ausschaut, siehst du im Video.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 23. Oktober 2023 07:25
aktualisiert: 23. Oktober 2023 07:25
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige