«Goldener Verkehrsknoten»

Ausgezeichneter St.Galler Bahnhof

28. November 2019, 18:26 Uhr
Die Jury lobt den neuen Bahnhof St.Gallen.
© Philippe Gasser, Citec SA
Kein Verkehrsknoten der Schweiz ist innovativer und kundenfreundlicher als der Bahnhof St.Gallen. Dieser Ansicht sind zumindest Postauto, der Verband öffentlicher Verkehr und der Verkehrs-Club der Schweiz. Sie haben der Stadt den «Flux – Goldener Verkehrsknoten» 2019 verliehen.

Die Stadt St.Gallen gewinnt den «Flux – Goldener Verkehrsknoten» 2019. Mit dem Flux werde ein Verkehrsknoten ausgezeichnet, «der den Fahrgästen das Reisen möglichst angenehm macht und aus betrieblicher Sicht überzeugt».

Die Fachjury aus zehn Schweizer ÖV-Expertinnen und -Experten trifft ihre Auswahl jedes Jahr nach einem anderen Themenschwerpunkt. Dieses Jahr war das Kriterium, dass der Verkehrsknoten ideal in den städtischen Raum eingebunden ist. St.Gallen hat sich gegen 44 weitere Kandidaten durchgesetzt.

Der Bahnhof und der Bahnhofplatz St.Gallen ist 2018 neu eröffnet worden. «Die Gesamtlösung ist eine ideale Verbindung von Verkehr, öffentlichem Raum und urbaner Entwicklung. Heute sind die Grenzen zwischen dem SBB-Areal und dem öffentlichen Grund der Stadt nicht mehr zu erkennen. Der Bahnhof wurde perfekt in das Stadtzentrum von St.Gallen integriert und umgekehrt», heisst es in der Jury-Begründung.

Der Preis ist mit 5000 Franken dotiert, die Preisverleihung fand am Donnerstag in Aarau statt.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 28. November 2019 18:26
aktualisiert: 28. November 2019 18:26