Anzeige
St.Gallen

Auto-Poser angezeigt – zwei Fahrzeuge aus dem Verkehr genommen

18. Mai 2020, 11:29 Uhr
Die Kantonspolizei St.Gallen hat am Samstag in den Regionen Rorschach, Wil und Gossau Autos und rücksichtslose Fahrer kontrolliert. Insgesamt wurden 21 Personen angezeigt, zwei Autos wurden stillgelegt.
Die Kantonspolizei St.Gallen kontrolliert vermehrt Auto-Poser.
© Kapo SG

Die Kantonspolizei St.Gallen geht weiter gegen sogenannte Auto-Poser vor. In der Region Wil und Gossau wurden vier Autofahrer wegen technischen Mängeln an ihren Fahrzeugen verzeigt. Bei einem der Autos gab die Lärmmessung einen zu hohen Wert an.

In der Region Rorschach wurden 17 Personen angezeigt, neun wurden gebüsst. «Bei diversen Fahrzeugen wurden technische Mängel, wie beispielsweise fehlerhafte und manipulierte Auspuffanlagen oder lackierte Heckleuchten und andere unerlaubte technische Abänderungen, zum Beispiel an Fahrwerken, festgestellt», heisst es.

Ein 37-Jähriger war mit seinem Auto innerorts mit 69 km/h unterwegs, ausserdem ergab die Lärmmessung einen zu hohen Wert. Das Auto wurde stillgelegt. Ein zweites Fahrzeug wurde wegen unerlaubten technischen Änderungen aus dem Verkehr genommen.

Die Kantonspolizei St.Gallen kündigt an, weiter verstärkt solche Kontrollen durchzuführen: «In der Region Bodensee zeigte sich trotz Kontrollen an mehreren Orten, dass sich in Rorschach ein Schwerpunkt bildete.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Mai 2020 11:29
aktualisiert: 18. Mai 2020 11:29