Anzeige
Walenstadt

Auto prallt in Tunnelwand – «Raischibe» mehrere Stunden gesperrt

10. März 2021, 10:42 Uhr
Die Spur nicht gehalten: Ein 23-jähriger Autolenker ist am späten Dienstagabend auf der Autobahn A3 im Raischibe-Tunnel verunglückt. Er und sein 24-jähriger Beifahrer wurden verletzt ins Spital gebracht. Das Tunnel in Fahrtrichtung Zürich blieb für mehrere Stunden gesperrt.

Der 23-Jährige war mit einem 24-jährigen Beifahrer von Flums Richtung Murg unterwegs. Vor dem Raischibe-Tunnel geriet das Auto kontinuierlich auf den Pannenstreifen und stiess schliesslich mit der abweisenden Tunnelwand zusammen.

Das Auto fuhr nach dem ersten Aufprall weiter nach links, über beide Fahrstreifen. Dort kam es nochmals zu einem Zusammenstoss mit der linksseitigen Tunnelwand, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt.

Beide Insassen wurden leicht verletzt und von Rettungswagen ins Spital gebracht. Das Auto musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden von über zehntausend Franken. Das Tunnel blieb während rund zwei Stunden gesperrt.

Nebst mehreren Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen standen die Feuerwehr, der Unterhaltsdienst sowie zwei Rettungsteams im Einsatz.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 10. März 2021 10:42
aktualisiert: 10. März 2021 10:42