St.Gallen

Autofahrer beschleunigt zu stark und knallt in Mauer

26. Februar 2022, 12:20 Uhr
Ein 21-jähriger Autolenker hat in der Stadt St.Gallen einen Selbstunfall gebaut. Der Mann hat die Kontrolle über sein Auto verloren und ist an der Bahnhofstrasse in eine Mauer geknallt. Verletzt wurde niemand. Der 21-Jährige musste seinen Führerausweis abgeben.

Der 21-Jährige war vom Marktplatz her in Richtung Bahnhof unterwegs und musste wegen des Rotlichts anhalten – als die Ampel auf grün umschaltete, beschleunigte der Mann seinen Wagen derart stark, dass er auf der Bahnhofstrasse die Kontrolle darüber verlor. Das Auto drehte sich um 180 Grad und touchierte mit den Rädern den Randstein, darauf hob das Auto ab, prallte gegen eine Mauer und den Zaun eines Restaurants. Es entstand hoher Sachschaden. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Samstagmorgen um 4.40 Uhr. Der 21-Jährige wurde als fahrunfähig eingestuft, wie die Stadtpolizei St.Gallen mitteilt. Ihm wurde eine Blut- und Urinprobe abgenommen. Den Führerausweis musste der Mann abgeben. Für die Bergung des Unfallautos musste der Abschleppdienst aufgeboten werden.

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 26. Februar 2022 12:20
aktualisiert: 26. Februar 2022 12:20
Anzeige