Mörschwil

Autofahrer kommt von Fahrbahn ab und landet auf Gasleitung

30. September 2020, 15:54 Uhr
Auf einer in der Baugrube freigelegten Gasleitung kam das Auto zum Stillstand.
© Kapo SG
Auf der Rorschacherstrasse in Mörschwil kam es am Mittwochmorgen zu einem Selbstunfall. Der 38-jährige Autofahrer kam von der Fahrbahn ab und landete in einer Baugrube auf einer Gasleitung.

Der 38-jährige Mann fuhr mit seinem Auto von St.Gallen in Richtung Goldach. «Gemäss eigenen Aussagen geriet sein Auto aufgrund eines Sekundenschlafs kurz vor der Baustelle am Ortsausgang auf die Gegenfahrbahn», schreibt die Kantonspolizei St.Gallen.

Dort kollidierte das Auto mit einer Abschrankung und einem ToiToi. Daraufhin stürzte das Auto in die Baugrube, wo es sich überschlug. Auf einer in der Baugrube freigelegten Gasleitung kam das Auto schliesslich zum Stillstand.

Der 38-Jährige konnte selbständig und unverletzt aussteigen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen ordnete die Entnahme einer Blut- und Urinprobe beim Mann an. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 25'000 Franken.

(Kapo SG)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. September 2020 15:54
aktualisiert: 30. September 2020 15:54