Anzeige
A13

Autofahrer kracht in Wildzaun – Stau am frühen Morgen

29. September 2021, 07:25 Uhr
Auf der A13 zwischen Oberriet und Sennwald in Fahrtrichtung Sargans staute es am frühen Mittwochmorgen rund eine halbe Stunde. Grund war der Selbstunfall eines 25-Jährigen.
Auf der A13 war am Mittwochmorgen Geduld gefragt.
© mydrive.tomtom.com

«Der Mann fuhr kurz nach 4.30 Uhr in einen Wildschutzzaun», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei, gegenüber FM1Today. «Nun ist dieser Zaun auf einer Länge von 20 Metern beschädigt. Der Unterhaltsdienst muss ihn reparieren.»

Der 25-jährige Lenker blieb bei dem Selbstunfall unverletzt, die Höhe des Sachschadens ist noch unklar, wie Schneider weiter sagt.

Wegen des Unfalls kam es auf dem Streckenabschnitt der A13 zwischen Oberriet und Sennwald in Richtung Sargans zu Verkehrsbehinderungen. Es musste zwischenzeitlich mit einem halbstündigen Zeitverlust gerechnet werden. Gegen 7.30 Uhr beruhigte sich die Lage.

Auf unserer Verkehrsseite bleibst du über die aktuelle Verkehrslage im FM1-Land informiert.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. September 2021 06:56
aktualisiert: 29. September 2021 07:25