Sargans

Autofahrerin fährt Tafel und Strassenlaterne über den Haufen

15. Oktober 2019, 13:31 Uhr
SargansUnfall
Mit der Strassenlaterne auf dem Dach fuhr die Unfallverursacherin noch einige Meter weiter.
© Kapo SG
Eine 32-jährige Frau verursachte in der Nacht auf Dienstag in Sargans gleich mehrere Selbstunfälle. Zunächst fuhr sie eine Signalisationstafel und eine Werbefigur über den Haufen, schliesslich prallte sie in eine Strassenlaterne.

Eine regelrechte Spur der Verwüstung hinterliess diese Autofahrerin in der Nacht auf Dienstag zwischen Sargans und Trübbach. Wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt, prallte die 32-Jährige morgens um 2.30 Uhr, kurz nachdem sie losfuhr, auf der Grossfeldstrasse mit ihrem Auto in eine provisorischen Signalisationstafel und eine Werbefigur.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr die Frau weiter. Auf der Rheinstrasse lenkte sie ihr Auto schliesslich in eine Strassenlaterne, welche sich in der Mitte der Strasse befand. Mit dieser auf dem Dach fuhr die Autofahrerin noch einige Meter weiter und blieb schliesslich auf der Gegenfahrbahn stehen. Dort wartete die 32-Jährige im Auto auf die Kantonspolizei. 

Wie es in der Polizeimitteilung heisst, stellten die Beamten die Fahruntauglichkeit der Frau fest. Die Staatsanwaltschaft des Kanton St.Gallens ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Die Autofahrerin musste den Führerausweis abgeben. Der verursachte Sachschaden beläuft sich auf über 20'000 Franken.

(red.) 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 15. Oktober 2019 12:23
aktualisiert: 15. Oktober 2019 13:31