Verkehrsunfall

Autolenker schläft auf St.Galler Autobahnzubringer am Steuer ein

9. Oktober 2022, 16:13 Uhr
Ein 20-jähriger Autolenker ist am Sonntagmorgen auf dem Autobahnzubringer Winkeln in St.Gallen mit seinem Fahrzeug mehrmals in die Leitplanke geprallt und mit einem anderen Auto kollidiert. Gegenüber der Polizei gab der Mann an, er sei am Steuer eingenickt.
Der Sachschaden beträgt mehr als 20'000 Franken.
© Kantonspolizei St. Gallen
Anzeige

Der Vorfall ereignete sich laut einer Mitteilung der Kantonspolizei St.Gallen um 10.15 Uhr. Der 20-Jährige sei auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Zürich unterwegs gewesen. Nachdem er eingeschlafen sei, sei sein Fahrzeug schneller geworden.

Ein vor ihm fahrender 51-Jähriger bemerkte den Angaben zufolge das herannahende Fahrzeug und versuchte mit seinem Auto nach rechts auszuweichen. Trotz dieses Manövers prallte das Auto des 20-Jährigen zunächst zweimal in die Leitplanke und dann in das andere Fahrzeug.

Beide Fahrzeuge kamen schliesslich auf dem Pannenstreifen zu stehen, wie es in der Mitteilung hiess. An den beiden Autos und an der Strasseneinrichtung entstand ein Sachschaden von rund 21'000 Franken. Der Autobahnzubringer wurde wegen des Unfalls für kurze Zeit gesperrt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Oktober 2022 16:13
aktualisiert: 9. Oktober 2022 16:13